• #31
Na du hast ja sicher auch ein Leben ausserhalb deiner Arbeit, such einfach da.
Ich würde es sehr anmaßend finden wenn mich ein Arzt kurz nach einer Untersuchung nach einem Date fragen würde.
Ich arbeite in einer kleinen Firma ohne männliche Single- Kollegen, ich muss auch ausserhalb schauen.
Bist also nicht der Einzige......
 
  • #32
Ich kenne das von unserem Krankenhaus.
Da hat der Chefarzt noch 3 Affären mit Krankenschwestern und eine Krankenschwester wurde sogar schwanger.
Man kann jetzt sagen, was sich die Frauen so dachten, aber das hat sie vielleicht nicht interessiert, dass der Arzt schon verheiratet ist.

Die Chancen für den FS sind nicht so schlecht, wenn er die richtigen Frauen findet- Bei manchen Frauen klingelt schon das Dollarzeichen in den Augen, wenn sie hören, dass der man Arzt ist. Wie viel bekomme ich Kindesunterhalt von einem Arzt und wie viel von einem Lagerarbeiter. Es geht nicht um die Bildung, sondern nur um finanzielle Aspekte.
 
  • #33
Lach - das ist doch nicht schlimm.
Genau das hatte ich schon ..... Darmspiegelung, Frau Doktor war sehr attraktiv. Und Autofan.
Ich habe ihr auch gesagt, auf welchem Treffen ich am WE bin ... und wer kam mit wehendem Blondhaar im offenen Cabrio auch ? Allerdings war sie wenig begeistert, dass V dabei war ......
Vielleicht bin ich einfach etwas weniger mit "Schamgefühlen" ausgestattet als Normalos ......
In diesem Fall hat der Patient Interesse am behandelnden Arzt gezeigt, dass ist was völlig anderes.

Auch ist das Arzt-Patientenverhältnis zwischen einem Gastrologen o.ä. und Patienten bei einer Darmspiegelung alle paar Jahre und dem eng betreuenden Frauen- oder Hausarzt völlig anders.

Flirten ist die unverbindliche Situation, bei der man sich so verhält, dass das Verhalten eben immer auch anders verstanden werden kann, bei dem man aber jederzeit die Distanz vergrößern kann.

Man hält das unverbindlich: Zufällige Berührungen. Enorm langes Rumgeknete an der Hand, usw...

Um da mehr draus zu machen, hätte da dann mehr von meiner Seite kommen müssen.

Aber ich suche nicht. Und kann mir eine Beziehung im Moment überhaupt nicht vorstellen.

Beim ersten Mal war ich etwas überrascht. Obwohl ich die Dame absolut sympathisch und nicht unattraktiv finde.

Das kannte ich so von meiner alten Praxis nicht. Ich bin da erst seit ca. einem halben Jahr Patient.

Und bei der anderen Schwester war es so, dass sie nicht mein Typ ist. Insofern bin ich da nicht drauf eingestiegen, sondern habe das nur innerlich lächelnd beobachtet. Sie hat aber versucht, Verknüpfungen zwischen unseren Hobbies herzustellen. Sie Musizieren und ich tanzen.

Und so jung sind Schwestern da auch nicht. Ich wurde sagen mein Alter oder wenige Jahre jünger.

Ich denke der Grund warum ich diese Erlebnisse habe, ist dass ich dort in der Praxis bisher jedes Mal mit bomben Stimmung aufgelaufen bin. Ich war letztes Jahr lebensbedrohlich krank und die Termine da waren meistens kurz nach der Entlassung von vielen Krankenhausaufenthalten und immer dann wenn es mir besser ging.

Entsprechend gelöst war ich dann da in der Praxis. Dazu kam auch, dass ich davor jahrelang keine vernünftige Ärztin hatte und dass es ziemlich schwer war, einen neuen Hausarzt zu bekommen. Dazu noch einen, wo es hell, freundlich und kompetent zu geht.
Kenne ich sowohl aus einem Krankenhaus wie auch aus Arztpraxen. Wenn man gut gelaunt und lachend in Praxis kommt oder in der internistischen Station der einzige Patient ist der selbststänig wäscht, tagsüber vernünftig anzieht kann es schnell passieren, dass man in Flirty Situationen rutscht. Manche wollen einen nicht mehr los lassen und kommen immer näher.

Aber vielleicht bilde ich mir nur ein, dass ich diverse Chancen mangels meines Interesse vertan habe.