G

Gast

  • #61
Für mich ist dieses Thema hier wieder mal ein Zeichen für die Symptomatik unserer Zeit: "Ich will alles und zwar sofort".

Menschen werden wie Ware konsumiert: Beziehungen, Zwischenbeziehungen, Wartezeitbeziehungen, Nebenbeziehungen, Hilfsbeziehungen, Sexbeziehungen, Wettbewerbsbeziehungen.... was auch immer. Immer weniger Menschen sind zu ECHTER EMOTIONALER INTIMITÄT fähig - die meisten werden zu hohlen emotionalen Strategen, um möglichst viel von allem mitzunehmen...koste es was es wolle. Tiefe Gefühle kann man sich dabei nicht leisten.
 
G

Gast

  • #62
@58: nein, ich glaube, da hast du was falsch verstanden; ich habe vorher den ganzen Thread durchgelesen, keiner hat was von zügellosem Sex mit jedem und zu jeder Zeit gesagt. Und auch die Fragestellerin redet von 1 Affäre, die Susi schon eine Weile führt, nix von Sodom und Ghomorra. Da geht die Fantasie mit dir durch.
 
G

Gast

  • #63
Ich, Nr. 39 und 41, habe bis jetzt nicht verstanden:

warum gehen die Treuesuchenden nicht den direkten Weg, nämlich einfach der Beste sein?

Wenn ich will, dass Susi aufhört, sich mit Paul zu treffen, dann muss ich halt überzeugender wirken, d.h. sie muss mit mir mehr Spass haben, und das wars. Wo ist das Problem? Und wenn ich es nicht kann - zu faul oder zu träge/unfähig - wer ist dann daran schuld ausser mir selbst?
 
  • #64
@#62: Du hast offensichtlich ein derart anderes Weltbild, dass wir nicht erfolgreich kommunizieren können... :))

Jemand sucht eine Beziehung. Damit meint er oder sie, eine auf Dauerhaftigkeit angelegte Partnerschaft, die auf Verliebtsein, später Liebe beruht. Natürlich gibt jeder sein Bestes. Aber man muss nicht der beste Sexpartner der Welt sein, um geliebt zu werden. Plädierst Du wirklich für "drei Männer für eine Frau" oder "drei Frauen für einen Mann", nur weil nicht jeder gleichzeitig die tiefe Liebe, die perfekte Köchin und die einfallsreiche Liebhaberin ist? Das tut schon weh.
 
G

Gast

  • #65
@62: Heuristische Suche, oder wie? Etwas ist nur so lange gut, bis das nächst Bessere gefunden wurde? Mein lieber Mann (oder Frau), wenn noch mehr Menschen mit dieser Einstellung herumlaufen, dann gute Nacht. Ich will und kann doch nicht jeden Tag den Clown für meinen Partner spielen und ihn unterhalten und bei Laune enthalten...Unterhalte mich, begeistere mich, oder ich bin weg - dein Pech...? Ich hab auch ein eigenes Leben und genug mit mir selbst zu tun, was machst du denn, wenn ich mal eine schwierigere Phase habe und z.B. aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen mal keinen Geist habe, "der Beste sein zu wollen", da ich erstmal mit mir selbst klar kommen muss? Dann geht die heuristische Suche wieder und du suchst dir den nächsten, der für dich den Unterhalter spielt, oder wie? Ist ja meine Schuld, ganz klar.
Sorry für den drastischen Tonfall, aber bei so weltfremden Äußerungen platzt mir der Kragen. Wenn noch mehr Menschen so denken, lassen wir das am besten mit den festen Beziehungen und suchen uns von Zeit zu Zeit ne Affäre, so lange, bis der nächst Beste gefunden wurde. Schade nur um die Kinder, aber um die können sich ja andere machen, Hauptsache ich kann machen, was ich will...
 
J

Jürgen

  • #66
Frederika, Du wirst sicher öfter als 4x im Jahr die Wäsche wechseln, dessen bin ich mir sicher ;-)
Und ich gehe mal davon aus das #62 nicht den Spass allein auf Sex bezieht! Also bleibt Susis neuen EP wohl nichts anderes übrig als überzeugender zu sein - auf der ganzen Linie...
Und Susi sag bitte Bescheid wie es ausgeht, okay?
 
  • #67
@#65: Jürgen, lies Dir mal #64 durch. Der hat es ganz gut getroffen.
 
G

Gast

  • #68
MODERATOR'S NOTE:
Bitte beim Thema bleiben! Keine persönlichen Angriffe! Für neue Themen bitte neue Fragen eröffnen.

<hier wurden zwei Beiträge gelöscht, die gegen die Verhaltensregeln verstoßen>
 
G

Gast

  • #69
Das ist extrem - wieso ereifert ihr euch eigentlich dermassen? Ich fand schon vorher einige Beiträge an der Grenze des guten Geschmacks. Ich verstehe auch nicht, wieso man sich gegenseitig beleidigen muss, um seinen Argumenten mehr Gewicht zu verleihen. Jetzt müssen noch Beiträge gelöscht werden, weil sich einige vergessen. Erstaunlich! Ihr werdet das "andere Lager" nie überzeugen - da prallen zwei Welten aufeinander. Aber man kann doch seine Meinung vertreten, ohne verletzend und persönlich zu werden.
 
G

Gast

  • #70
Nr. 68, stimme Dir voll und ganz zu. Doch es bleibt unerhört, Leute zu verurteilen, in eine unseriöse Ecke zu stellen. Dagegen wehren sie sich. Ist doch nur klar, oder? Zumal die sogenannten Verurteiler echt nicht in der Lage sind, den Finger mahnend zu heben. Wie heißt es so schön... der werfe den ersten Stein.

Das hier ist ja keine Seite für Elektrofans oder Schwangerschaftsübungen. Hier hoffen Menschen, einen geeigneten Partner zu finden. Und hier finden es viele toll, ihre Meinung zu äussern, anderen vielleicht zu helfen und ihnen die Augen zu öffnen.

Dann antwortet man also auf so eine gestellte Frage und meint, es sei nicht verwerflich, mit einem Menschen Sex (und natürlich auch Gefühle, aber danach wurde ja nicht so sehr gefragt) zu haben, ohne aber in einer fixen Partnerschaft zu sein. Sollte man dann eben (hier oder woanders) einem Menschen begegnen, in den man sich unsterblich verliebt, dann endet natürlich dieses "Gspusi". Und wusch, auf einmal ist man sexsüchtig, untreu, ungeeignet für alles mögliche und so weiter. Also wirklich, das geht unter die Gürtellinie. Und wie man in den Wald reinruft, so kommt es zurück. Dann schützt Elite nur mehr die, die sonst immer verurteilen. Enttäuscht mich irgendwie, ist mir aber im Grunde piepegal... ;)
Denn die Wahrheit siegt immer. Und das Leben gibt mir Recht.

Küsschen
 
  • #71
@#69: Wer hat hier denn von sexsüchtig und untreu und "ungeeignet für alles mögliche" gesprochen? Anstatt pauschal anzugreifen, solltest Du einfach die #Nummer voranstellen und konkret bezug auf einen bestimmten Beitrag nehmen und dem Deine Meinung sagen. Nicht Deine Wut auslassen, sondern Deine Ansicht mitteilen.

Wenn hier jeder einfach nur seine Meinung zum Thema sagen würde, wäre es viel konstruktiver.

Letztlich der Thread doch aber sehr nützlich verlaufen: Der Fragesteller weiß jetzt, wie anderen darüber denken. Dass hier Meinungen aus allen Richtungen, also freizügig bis konservativ, auftauchen würden, war doch klar. Nicht anderes konnte man erwarten. Für die einen ist "sexsüchtig" ein Angriff, für andere ist "Blümchensex" ein Angriff...
 
G

Gast

  • #72
@70: Ich bin nicht wütend. Ich habe meine Ansicht mitgeteilt. Du hingegen massregelst.
 
  • #73
@#71: Mäßigung würde hier auch einigen mal ganz gut tun... ganz ehrlich, der Stil sollte nicht entgleiten, auch wenn einem der Inhalt mißfällt.
 
G

Gast

  • #74
Nr. 64, tut mir leid, aber Sie sind off-topic.

Sie sprechen von einer Beziehung, aber hier in der Themafrage steht darüber kein Wort. Es ist noch keinerlei Beziehung da, die Frau (Susi) ist noch in der Kennenlernphase. Sie sucht sich - erst nur theoretisch - mehrere Kandidaten aus, schreibt an sie Anfragen oder Grüsse, von denen melden sich vielleicht 50%, mit 25% wird sie treffen, und mit 10% wird vielleicht (!) etwas werden. Oder gar nicht.

Ich bin schon 3 Monate auf EP, habe viele live getroffen, jeder war gut auf seine Weise, aber mit keinem war eine Beziehung möglich. Vielleicht wird sich auch in den nächsten 3 Monaten oder sogar in diesem Jahr nichts ergeben, wer weiss. Soll ich etwa die ganze Zeit im Zölibat leben?

Ein Rat an treuesuchende Männer:
Merkt euch: JEDE HÜBSCHE FRAU HAT IRGENDEINEN FREUND. Entweder für Spass oder Sex oder sonst was. Eine schöne Frau ist nie richtig Single, davon könnt ihr ausgehen. Wollt ihr sie exklusiv haben, müsst ihr sich dafür qualifizieren, sprich: besser und attraktiver sein, als andere, die sie haben kann. Von alleine kommt die Treue nicht, für sie muss man kämpfen. Wer es nicht will oder keine Eier hat, ist selber schuld.
 
  • #75
#73 da benutze ich meine eier lieber fuer eine die es wert ist :)
warum um gotteswillen, soll jemand um eine frau kaempfen die sich sex holt wie ich mir eis an einer tankstelle?
Mir tun deine kontakte aufrichtig leid
 
G

Gast

  • #76
@73 letzter Absatz: Deine Aussage bedeutet sinngemäß: alle hübschen Frauen sind gleich (komisch das es hier auch sinngemäß: einsame,starke Frauen Fragen gab), gut das ist das jetzt weiß, leider hab ich die molligen schon gelöscht und finde sie nicht mehr. Irgendwas macht man wohl immer falsch.
 
G

Gast

  • #77
Thomas, warum tun sie dir so leid?

Keiner hat sich über das Treffen beschwert und sich mit "ich melde mich"/"wir hören noch voneinander" verabschiedet. Ich rufe einmal, zweimal an und dann nicht mehr. Wenn ich zwei mal hintereinander höre "ich habe im Moment viel um die Ohren, melde mich später" und er sich binnen einer Woche trotzdem nicht meldet (für eine kurze SMS braucht keine 2 Minuten), dann ist er nicht wirklich interessiert und ich kontaktiere einen anderen. Wozu soll ich mich aufdrängen?
Interessanterweise melden sie sich erst dann, wenn ich anfange, mich mit jemandem anders zu treffen - vllt. spüren sie es irgendwie, keine Ahnung. "Junge, du wolltest doch nicht, oder?" - "Nein, nein, ich wollte es schon, ich war nur sehr beschäftigt".

Das wäre ein Beispiel für "kämpfen": Einfach sich 1 Minute Zeit nehmen und eine SMS schreiben. Wenn es für einen soooo schwierig ist, dann soll er sich wegen Untreue nicht beschweren. Es geht nicht um irgendwelche Heldentaten, sondern nur um ein bißchen Aufmerksamkeit.

Das ist typisch für Männer auf EP (kenne allerdings solche ab 40). Sie melden sich nur, wenn es ihnen langweilig ist und machen einen Date aus, wenn sie nichts anderes zu tun haben - und das ist OK für die Kennenlernphase. Kaum braucht es ein bisschen Anstrengung um die Zeit zu FINDEN, knicken sie ein. Ist zwar ihre Sache, aber Treue können sie in dem Fall vergessen.
 
G

Gast

  • #78
@#26 Helga von Poster #24

Meine freie willentliche Einstellung ist es, dass ich - ich verwende jetzt mal eine andere Formulierung -
keine "Beziehung auf Zeit" eingehe, in der ich schon von Anfang an weiss, ich will sie nicht dauerhaft.
Deine freie willentliche Einstellung dazu ist anders rum, ok.

Aber Einstellungsache ist es doch, da kannst Du mir doch zustimmen, oder ?

Den Begriff Sexbeziehung habe ich gewählt, weil ich in meinem Wortschatz keinen anderen Begriff für diese "Beziehungs" Beschreibungen finde.
(echt nicht beleidigend gemeint, wie nennt man das, Freundschaft mit Sex, Sexfreundschaft, Beziehung auf Zeit ? )
#Fragesteller:"Aber dann gibt es da noch Paul, mit dem sie sich ab und an trifft um ein wenig Spaß zu haben,"
#11 du selbst:"Deswegen habe ich aber auch einen Mann in meinem Leben, auf den ich ab und an ungern verzichte. Es ist eine lockere Sache, keine wirkliche Beziehung"

Ja, die Frauen die ich wollte, wollte ich nur für ernsthafte Beziehungen.
Beziehungen ohne diesen Anspruch würden mich zeitmässig und emotional blockieren.

lg F.
 
G

Gast

  • #79
@76 klingt ein wenig so, als ob du noch nie/selten so ernstzunehmende Partner hattest, bei denen man freiwillig treu und interessiert / verliebt ist. Ich kann Thomas verstehen, das er Mitleid mit Damen hat, welche noch nie wirkliche Liebe bzw. einen liebenswerten Partner hatten/haben, das sie sich so geben bzw. es nötig haben.
Was du oben aufgezählt hast, sollte normal sein. Denk aber bitte nicht, das Frauen deutlich besser sind. Auch hier gibt es viele Versprechen ohne entsprechende Taten.
 
G

Gast

  • #80
ich beneide die jungen Frauen um ihren unverkrampften Umgang mit der Sexualität.
Und zumindest einige kennen auch den Unterschied zwischen Sex, Erotik und Sinnlichkeit, schön.

Liebe Männer, einige von euch wäre es am liebsten, wenn euere Frau/Freundin erst dann Spaß an dieser wunderbaren Nebensache hat, wenn sie euch begenet ist. ABER DAS GEHT NICHT! Entweder hat sie, oder sie hat es nicht.
Es gibt übrigens Kulturen, in denen dieser Anspruch perfektioniert wird. Dort werden die jungen Mädchen beschnitten, dann kann Mann sich darauf verlassen, daß sie keinen Spaß an Sex haben - nicht einmal, wenn später ihr Mann mit ihnen schläft. Naja, ein weiterer Vorteil, denn dann ist er nicht einmal dafür verantwortlich...