• #1

Affäre, und wenn die Kinder groß sind, werden wir endlich ein Paar?

Hallo!
Ich bin völlig ratlos. Vielleicht kann mir hier jemand mit seiner Meinung weiterhelfen.
Vor fünf Jahren trafen wir uns. Wir kennen uns aus der Schule. Ich, verheiratet, er ebenso und kurz davor Vater zu werden. Wir fühlten uns sofort zueinander hingezogen und es gestanden uns irgendwann unsere Liebe. Als das Kind zur Welt kam, war plötzlich alles anders. Verständlich. Es war eben doch alles viel intensiver und wichtiger, als das zwischen uns. Dann bekam ich ein Kind. Ein Jahr später und insgesamt zwei Jahre später, trafen wir uns erneut und erneut spürten wir diese tiefe Verbundenheit, doch irgendwie reichte es nicht und er ging fort. Ich wurde erneut Mutter und er etwas später auch erneut Vater. Nach insgesamt vier Jahren trafen wir uns wieder. Wir schrieben in der Zeit immer mal wieder, denn wir mochten, ja liebten uns und wollten den anderen nicht für immer Adieu sagen. Diesmal schworen wir uns aber etwas sehr großes: sobald die Kinder größer sein würden, würden wir uns beide trennen und ein gemeinsames Leben führen. Bis dahin ist es ein sehr weiter Weg und insbesondere ich tue mir mit der Distanz sehr schwer. Weder ein Zeitraum, wie lange es noch dauern kann, noch viele Treffen sind möglich, damit er bloß nicht auffliegt. Er sagt, dass er seine Frau nicht liebt, aber eifersüchtig bin ich trotzdem. Sie schlafen alleine in einem Bett, sie teilen Tisch, Topf und Tresor(also Geld ;)).
Ich glaube ihm, dass er mich liebt, Aber ob es dafür reicht, dass sich trennt? Oder bin ich nur eine Form der Selbstbestätigung, da sie nicht besonders attraktiv ist.
Bitte gebt mir einen Rat. Vielleicht war schonmal einer von euch in solch einer Situation. Und bitte verurteilt mich nicht. Ich liebe diesen Mann sehr und erbringe daheim viele Opfer, um ihm treu zu sein. Mag albern klingen, ist aber so.
 
  • #2
'Du liebst diesen verheirateten Mann sehr und erbringst daheim viele Opfer um ihm treu zu sein.'???

Was soll das heißen? Du schläfst nicht mehr mit deinem Mann um dem anderen verheirateten Mann treu zu sein? Aber zwischendurch hat es für zwei Kinder gereicht?

Ihr gründet beide Familien mit jeweils zwei Kindern und lebt den Alltag mit ihnen - und schwört euch eure heilige Liebe zu leben wenn die Kinder groß sind?

Sorry, aber ihr lebt im Wolken-Kuckucksheim und träumt von etwas was nie eintreten wird.

Mir tun eure Ehepartner leid. Fürs Kindermachen waren sie ok genug - aber lieben tut ihr jemand anderen.

Träum weiter - das wird nie etwas.
Sonst wäret ihr schon längst zusammen.
 
  • #3
Du überlegst doch nicht ernsthaft deine nächsten 15 Jahre mit WARTEN zu verbringen statt mit dem Leben ?
Weißt du was in der Zeit alles passieren kann oder könnte falls du im hier und jetzt leben würdest?

Natürlich gibt es keine Garantie aber selbst wenn es die geben würde ... was wäre das für ein Leben - deine besten Jahre - mit warten vergeudet ?

Noch 15 Jahre lang neben einem Mann liegen den du nicht liebst? Noch 15 mal an Sylvester hoch schauen und an den anderen denken ? Und dabei all die Zeit mental nicht bei deiner wirklichen Familie sein?

Ernsthaft ? Das kannst du niemandem antun und dir selbst auch nicht.
 
  • #4
Hallo,
er hält dich hin. Wenn er dich auch lieben würde, hätte er sich schon vor dem zweiten Kind für dich entschieden. Und das "wenn die Kinder groß sind" ist in meinen Augen absoluter Käse. Mach einen Schlußstrich und überlege auch, ob dein Mann der Richtige für dich ist oder ob es doch sinnvoller ist, nach einem Mann zu suchen, den du wirklich liebst und der frei für dich ist.
 
  • #5
Ohje. Das klingt für mich ein bisschen nach Dr. Sommer, sorry dass ich das so sagen muss.
Wenn du wirklich Tipps möchtest und sie annehmen kannst: Schau auf dein reales Leben, genieße es und fang nicht an, dich an irgendwelche imaginären Affären zu klammern. Es gibt manchmal Begegnungen, wo man sich denkt "hätte man sich 5 Jahre früher getroffen, wäre alles anders", dann spielt man mit dem was-wäre-wenn. Alles Stuss, denn der andere Typ wäscht sich auch nur mit Wasser. Sei bloß nicht naiv und glaube, dass auf der anderen Seite das Gras grüner ist. Der andere Typ spielt doch nur. Dein Leben ist bei deiner Familie, und was in x Jahren sein wird, das wirst du doch dann sehen. Vielleicht ist er bis dahin an Krebs gestorben? Du bist ins Ausland gezogen?
Du kennst ihn doch eigentlich null. Selbst wenn er ein guter Freund wäre, wäre sowas immer noch an den Haaren herbeigezogen, aber wer sich alle paar Jahre sieht, kann doch nicht solche Flausen im Kopf spinnen?!?
Ein Freund meinte immer, wenn er und ich bis 30 beide Singles sind, dann will er mich heiraten und mit mir eine Familie gründen. Das sind halt solche Sprüche, die man entweder als Teenager bringt oder einfach nur aus Quatsch. Mannmannmann, da fasse ich mir gerade echt wieder an den Kopf, ob das ein ernstgemeintes Posting ist?
Hast du inzwischen wirklich eine Affäre mit ihm, oder hab ich zu viel interpretiert?
w34
 
  • #6
Ich liebe diesen Mann sehr und erbringe daheim viele Opfer, um ihm treu zu sein. Mag albern klingen, ist aber so.
Das heißt vermutlich, dass du nicht mit deinem Mann schläfst, um dem anderen treu zu sein. Ja - manchmal glaube ich, da kommen nur verliebte romantische Frauen drauf. (Mit Romantik kenne ich mich aus).

Ich denke, dein geliebter Freund ist da weit weniger loyal dir gegenüber. Der wird sicher nicht auf den Sex mit seiner Frau verzichten, nur weil du irgendwo auf ihn wartest. Kein schönes Gefühl, wenn der heimlich Geliebte mit (s)einer anderen Frau schläft, nicht wahr?

Obwohl ihr beide nicht ehrlich zu euren Partnern seid - und das ist natürlich nicht die feine Art - tust du mir irgendwie sogar leid. Weil: Ich glaube, er meint es viel weniger ernst als du. Er meint, wenn die Kinder größer sind, würde er sich für dich trennen, aber kann keinen Zeitrahmen setzen?Ich denke, er hält dich hin. Wir lesen es hier so oft. Ich glaube nicht, dass er sich je trennen will.
Ja, du bist zu vielen Opfern bereit.
Aber so wie ich es verstanden habe, hörst und siehst du von ihm so gut wie nie etwas. Sollte es da nicht einfacher für dich sein, Abstand zu gewinnen? Stell dir nur vor, du träumst so viele Jahre von der Zukunft mit diesem Mann, und am Ende wird möglicherweise nie etwas daraus .... Aus einem schönen Traum zu erwachen und die Wahrheit zu sehen, kann ganz schön hart sein.
 
  • #7
Sie lieben über Jahre einen anderen, werden aber in dieser Zeit immer wieder von Ihrem Partner schwanger. Bei ihm das Gleiche: liebt Sie die ganze Zeit, zeugt aber währenddessen Kinder mit seiner Partnerin bzw Frau. Das ist für mich unbegreiflich. Dass seine Frau unattraktiv ist, das meinen Sie, es liegt aber nun mal im Auge des Betrachters. Ob aus Ihnen und Ihrer Affäre jemals ein Paar wird, nachdem die Kinder groß sind, kann Ihnen niemand vorhersagen.
 
  • #8
Das ist keine Liebe die ihr verspürt, sondern lediglich ein Fluchtversuch aus eurer realen Welt.

Er hat sein Leben so geplant das du als Geliebte dienst und seine gesetzliche Ehefrau alle Vorteile genießen kann. Inklusive Sex !
Natürlich beschläft er noch seine Frau, die würde doch verdacht schöpfen wenn da nix mehr laufen würde. Wie naiv bist du denn?
Setz ihn mal unter Druck, was glaubst du wie schnell der weg ist.
Nein Hanka, ich kann nicht glauben das Frau sich auf den Sankt Nimmerleins Tag vertrösten lassen möchte. Hast du denn schon mal zu ihm gesagt das du JETZT mit ihm Leben willst, wenn er dich Liebt dann zieht er das durch.
Und noch was,
die Attraktivität einer Frau liegt immer noch im Auge des Betrachters.
 
  • #9
Also entweder trennt ihr euch beide von euren Ehepartnern und startet jetzt ein gemeinsames Leben, eben weil ihr euch aufrichtig liebt oder es reicht dafür nicht, dann träumt aber auch nicht mehr davon.

Ich glaube nicht dran, dass er seine Frau nicht mehr liebt und auch nicht, dass er nicht mehr mit ihr schläft! Sonst hätte er keine so riesige Angst davor auf zu fliegen. Männer sind nicht treu, wenn sie an ihrer Ehe weiter fest halten wollen, dann haben sie auch Sex mit der Frau- ohne Probleme. Die Frauen dagegen (in dem Fall du) sind treu, weil sie wirklich glauben der Mann wäre das auch. Wie naiv!

Ich kann wirklich nur hoffen, das du deine besten Jahre nicht wirklich mit warten verbringen willst und dich an eine Illusion klammerst, die niemals wahr werden wird und irgendwann gefrustet fest stellst, dass du viele Jahre das Leben verpasst hast!

Wenn es für euch beide wirklich die große Liebe ist, dann wollt ihr jetzt zusammen sein und nicht erst in 15 Jahren wenn die Kinder groß sind. Dafür würdet ihr auch einen noch so steinigen Weg in kauf nehmen!
Das sage ich dir, aus eigener Erfahrung heraus. Niemals hätte ich meine große Liebe wieder gehen lassen! Niemals.

Er kann warten? Okay, dann weißt du woran du bist. Dann lass ihn aber auch ziehen und lebe dein Leben. Lebe!!!
 
  • #10
Hallo @Hanka

Finde den Fehler: Wenn ihr euch wirklich gegenseitig so sehr lieben würdet, wärt ihr miteinander verheiratet und hättet zwei gemeinsame Kinder! Seid ihr aber nicht...

Bei allen Respekt, eure Story ist einfach nur paradox! Du lebst in einer Traumwelt: Ihr werdet kein Paar.
Heute sind die Kinder zu klein,
Morgen die Frau zu hinterhältig und gesundheitlich gefährdet, Übermorgen die Kinder enttäuscht, und Über-Übermorgen die Enkelkinder zu wichtig und die Scheidung zu teuer.

Eure offiziellen Partner tun mir wirklich Leid, aber nur weil du mit deiner zweiten Wahl eine Familie gegründet hast, musst das bei ihm nicht genauso gewesen sein. Schon gar nicht wenn du nach deiner Ansicht (Optik) die bessere Wahl gewesen wärst.
Sorry, aber erzählen kann er vieles, vor allen Dingen sporadisch aus der Ferne kann man leicht romantisches Zeugs dahin schaffeln. Wers glaubt...

Oder bin ich nur eine Form der Selbstbestätigung, da sie nicht besonders attraktiv ist.
Manche machen gewisse Charakter Eigenschaften um einiges hässlicher als es zum Beispiel ein paar Falten und Speckröllchen jemals könnten.
Das liegt alles im Auge des Betrachters
 
  • #11
Das ist so ein Charles & Camilla - Dings.
Letztlich haben sie sich ja bekommen.
Träumen ist ja immer erlaubt.

Kinder sind aber nicht dumm. Und hier sehe ich eher die Hürde. Nun wachsen praktisch vier Kinder mit dem Gefühl auf, dass der eine Elternteil sie zur Hälfte ablehnt. Und zwei Ehepartner wurden jeweils nur zur Eizellen bzw. Samenspende benutzt? In ein paar Jahren werden sie abserviert, weil es der Plan so vorsieht?
Klingt extrem berechnend.
Berechnung - Karma, ein schlechtes Fundament.
Du klammerst zu sehr an diesem Gedanken an diesen Mann.
Er hält Dich gut hin mit seiner Aussage, wer weiß denn, was sich in 15 Jahren alles entwickelt hat.
Die Frage ist doch - warum tut er jetzt nichts? Du bist sicher noch im fruchtbaren Alter und wenn ihm so viel an Dir liegt, wieso will er dann kein Kind von DIR?
 
  • #12
..Lass doch mal Taten folgen, nimm Deine beiden Kinder an die Hand, packe 7 Sachen ein und fahr` zu ihm.
Gehe logisch vor. Vermeide Träumerei, und steige ins wahre Leben ein.
Du sparst Euch viele Jahre und merkst bald, woran Du bist.
Labern kann jeder, machen ist hier das Mittel der Wahl.
 
  • #13
Ich glaube auch, dass du da mehr investierst als er. Leb dein Familienleben mit deinem Mann und deinen Kindern. Leb heute und jetzt und vernachlässige nicht, was ihr euch aufgebaut habt. Ich vermute auch, dass er nicht "für dich" lebt, sondern ganz konkret für das Überleben seiner Familie. Und er wird sich nicht enthalten, was auch Quatsch wäre. Ein Zölibat...für was?

Wenn die Kinder gross sind....wer weiss, was dann ist. Nicht immer verläuft das Leben wie geplant.

Es ist möglich, dass ihr euch anzieht (hab ich das richtig verstanden, dass ihr bereits eine Affäre hattet?) und euch nicht aus den Augen verlieren wollt,,,naja, der Gedanke daran hilft bestimmt über einen schlechten Tag hinweg, ist doch aber auf Dauer frustrierend oder belastend, ja? Richtig darauf verlassen kann man sich nicht und du wüsstest gerne konkret, ob so etwas funktioniert. Es gibt vermutlich alles mögliche auf dieser Welt...

....aber bitte höre auf, wie viele Frauen, mit seiner Frau im attraktiv sein zu konkurrieren. Das ist kein Argument. Davon hängt das nicht ab. Dadurch dass du sie erniedrigst, stehst du nicht unbedingt besser da.

Stell dir bitte vor, du fragst in 15 ? Jahren danach, ob ihr jetzt offiziell zusammen sein könnt und er will das nicht. Bereust du dann deine ganze Enthaltsamkeit oder was auch immer? Würdest du dann im Nachhinein dich lieber mehr um dein eigenes Leben gekümmert haben? Ja, oder? Du hättest sonst deine Frage nicht gestellt...
 
  • #14
Liebe Hanka
Er hat dir seine Liebe gestanden, als seine Frau gerade kurz davor war, ihr erstes Kind zu bekommen. Hast du dich nie gefragt, wie das zusammen passt, dass man mit einer Frau ein Kind zeugt und wenige Monate nach der Zeugung plötzlich jemand anderen liebt?
Ihr wurdet auch beide wieder Eltern und habt das Ganze zeitweise im Sand verlaufen lassen. Hat es dich nie stutzig gemacht, dass seine angebliche Liebe zu dir und ihre "Unattraktivität" ihn nicht abgehalten haben, weitere Kinder zu bekommen?
Diesmal schworen wir uns aber etwas sehr großes: sobald die Kinder größer sein würden, würden wir uns beide trennen und ein gemeinsames Leben führen.
Ja ja. Was ich nicht schon alles geschworen habe. Wenn es euch wichtig ist, in 10 Jahren zusammen zu sein, dann macht jetzt Nägel mit Köpfen. Oder lasst es bleiben.
Persönlich denke ich, du bist nicht seine grosse Liebe. Du bist ein perfekter Rückzugsort, wenn das familiäre Leben mal wieder zu stressig wird. Aber ohne diesen Stress, vor dem du ihm Zuflucht bietest, wärst du einfach eine weitere Frau mit ihren Ecken und Kanten. Vor der er dann eines Tages vielleicht in die nächste Affäre flüchten müsste.
 
  • #15
erbringe daheim viele Opfer, um ihm treu zu sein.
Klingt für mich kryptisch. Welche Opfer bringst Du daheim, um ihm treu zu sein? Meine Vorstellung hat folgende Einfälle
- sie denkt beim Sex an den Anderen, obwohl sie erfüllenden Sex mit dem eigenen Mann haben könnte
- sie hat keinen Sex mit dem eigenen Mann
- sie hat Sex mit dem eigenen Mann, zwingt sich aber, den nicht zu genießen, damit sie nur körperlich, aber nicht gedanklich "fremdgeht" (unten steht nochwas, das mir einfiel)

Mein Rat wäre, erstmal "Liebe" zu definieren. Was ist das für Dich?
Dann würde ich überlegen, ob nicht meine Gefühle für den Mann bewirken, dass ich gern glauben möchte, dass er genau dasselbe empfindet.
Ob er anfangs, OHNE ein Kind zu erwarten, sich getrennt hätte? Dass manche Männer, deren Frau schwanger ist, öfter mal flirtmäßig über die Stränge schlagen, scheint irgendwie ein Naturgesetz zu sein.
Also ich glaube nicht, dass er eure Liebe so sieht wie Du. Ich denke, er vermittelt das, weil Du so überzeugend bist und sich Deine Zuneigung so schön anfühlt. Ich denke das, weil ich den Eindruck habe, dass nicht Du diejenige bist, die bestimmt, ob sich von aktuellen Partnern getrennt wird und man zusammenkommt, sondern er. Das Kind war da, also wurde sich nicht getrennt - hm ... wirklich DESWEGEN? Auf dieser Annahme fußt ja Dein Dranbleiben - er KANN sich nur nicht trennen wg. der Kinder, wenn ich das richtig verstehe. Vielleicht bist auch Du selbst aber gar nicht für den finalen Schritt bereit, was nur überlagert wird von seiner Abneigung, sich von seiner Partnerin zu trennen, und ihr braucht nur diese Aussicht auf die große Liebe, weil die Partnerschaft entweder wirklich nicht gut ist oder zu unromantisch und zu realistisch. Eine Option zu haben, wenn das alltägliche Partnerschaftsgedöns nicht mehr klappt oder man es wirklich nicht mehr ertragen kann, ist ja auch was Schönes. Das könnte auch Deine Motivation sein. Du hast was, wovon Du träumen kannst, wenn Dir die GELEBTE Partnerschaft zu grau, öde und deprimierend als "das ist alles, was du kriegen kannst" ist.

Heißt Dein Opferbringen, dem fernen Mann treu zu sein, etwa, dass Du nicht eine andere Affäre neben Deiner Bez. eingehst? Du lebst HIER und JETZT. Affären sind furchtbar unfair für den Partner, falls der nicht auch fremdgeht. Aber einfach vom Egostandpunkt gedacht: Ich glaube keineswegs, dass Deine heimliche große Liebe Dir treu ist. Und ich glaube auch nicht, dass Du ihn und seine angeblichen Gefühle Dir ggü. richtig siehst. Ich denke vielmehr, dass er bei Dir einen Vertrauensvorschuss hat, weil ihr euch von früher kennt. Und dass Du Dir ne Menge wünschst, Dich danach sehnst und Dir was zusammenspinnst, was leider nicht da ist, weil Deine aktuelle Bez. entweder wirklich schlecht ist oder Du reale Bez. nicht ertragen kannst.
 
  • #16
Ohje. Das klingt für mich ein bisschen nach Dr. Sommer, sorry dass ich das so sagen muss.
Wenn du wirklich Tipps möchtest und sie annehmen kannst: Schau auf dein reales Leben, genieße es und fang nicht an, dich an irgendwelche imaginären Affären zu klammern. Es gibt manchmal Begegnungen, wo man sich denkt "hätte man sich 5 Jahre früher getroffen, wäre alles anders", dann spielt man mit dem was-wäre-wenn. Alles Stuss, denn der andere Typ wäscht sich auch nur mit Wasser. Sei bloß nicht naiv und glaube, dass auf der anderen Seite das Gras grüner ist. Der andere Typ spielt doch nur. Dein Leben ist bei deiner Familie, und was in x Jahren sein wird, das wirst du doch dann sehen. Vielleicht ist er bis dahin an Krebs gestorben? Du bist ins Ausland gezogen?
Du kennst ihn doch eigentlich null. Selbst wenn er ein guter Freund wäre, wäre sowas immer noch an den Haaren herbeigezogen, aber wer sich alle paar Jahre sieht, kann doch nicht solche Flausen im Kopf spinnen?!?
Ein Freund meinte immer, wenn er und ich bis 30 beide Singles sind, dann will er mich heiraten und mit mir eine Familie gründen. Das sind halt solche Sprüche, die man entweder als Teenager bringt oder einfach nur aus Quatsch. Mannmannmann, da fasse ich mir gerade echt wieder an den Kopf, ob das ein ernstgemeintes Posting ist?
Hast du inzwischen wirklich eine Affäre mit ihm, oder hab ich zu viel interpretiert?
w34
Das mit uns beiden geht nun über ein Jahr so. Dass wir uns versuchen so oft wie möglich zu sehen und hoffen, dass wenn die Kinder groß sind, wir uns trennen können. Für mich wäre eine Trennung leicht. Er fürchtet seine Kinder zu selten zu sehen, weswegen er warten mag, bis sie alleine solche Entscheidungen treffen können. Das finde ich gar nicht unplausibel, denn nichts ist so wichtig wie eigene Kinder. Deswegen glaube ich ihm irgendwie. Du hingegen findest, dass das nur Ausreden sind, um mich hinzuhalten?
 
  • #17
Das heißt vermutlich, dass du nicht mit deinem Mann schläfst, um dem anderen treu zu sein. Ja - manchmal glaube ich, da kommen nur verliebte romantische Frauen drauf. (Mit Romantik kenne ich mich aus).

Ich denke, dein geliebter Freund ist da weit weniger loyal dir gegenüber. Der wird sicher nicht auf den Sex mit seiner Frau verzichten, nur weil du irgendwo auf ihn wartest. Kein schönes Gefühl, wenn der heimlich Geliebte mit (s)einer anderen Frau schläft, nicht wahr?

Obwohl ihr beide nicht ehrlich zu euren Partnern seid - und das ist natürlich nicht die feine Art - tust du mir irgendwie sogar leid. Weil: Ich glaube, er meint es viel weniger ernst als du. Er meint, wenn die Kinder größer sind, würde er sich für dich trennen, aber kann keinen Zeitrahmen setzen?Ich denke, er hält dich hin. Wir lesen es hier so oft. Ich glaube nicht, dass er sich je trennen will.

Ja, du bist zu vielen Opfern bereit.
Aber so wie ich es verstanden habe, hörst und siehst du von ihm so gut wie nie etwas. Sollte es da nicht einfacher für dich sein, Abstand zu gewinnen? Stell dir nur vor, du träumst so viele Jahre von der Zukunft mit diesem Mann, und am Ende wird möglicherweise nie etwas daraus .... Aus einem schönen Traum zu erwachen und die Wahrheit zu sehen, kann ganz schön hart sein.
Genau diese Angst kommt eben in mir aus. Wenn es für mich nur ein Affäre wäre, würde ich direkt aufhören. Aber ich liebe ihn. Sie müssen wissen, ich war meinem Partner nie untreu, er mir hingegen oft genug und irgendwann schwand die Liebe. Und nachdem sie fort war, entstand dieser große Plan mit diesem anderen Mann. Finden Sie das utopisch? Ich weiß einfach selber nivht, wo mir der Kopf steht. Ich bin ein sortierter Mensch und fühle mich seit über einem Jahr unsortiert. Unsicher, gestresst, sorgenvoll und ängstlich. Denn ich liebe ihn aufrichtig und dennoch teilen wir kein Leben, verbringen es sogar mit jeweils anderen Partnern.
 
  • #18
Das heißt vermutlich, dass du nicht mit deinem Mann schläfst, um dem anderen treu zu sein. Ja - manchmal glaube ich, da kommen nur verliebte romantische Frauen drauf. (Mit Romantik kenne ich mich aus).

Ich denke, dein geliebter Freund ist da weit weniger loyal dir gegenüber. Der wird sicher nicht auf den Sex mit seiner Frau verzichten, nur weil du irgendwo auf ihn wartest. Kein schönes Gefühl, wenn der heimlich Geliebte mit (s)einer anderen Frau schläft, nicht wahr?

Obwohl ihr beide nicht ehrlich zu euren Partnern seid - und das ist natürlich nicht die feine Art - tust du mir irgendwie sogar leid. Weil: Ich glaube, er meint es viel weniger ernst als du. Er meint, wenn die Kinder größer sind, würde er sich für dich trennen, aber kann keinen Zeitrahmen setzen?Ich denke, er hält dich hin. Wir lesen es hier so oft. Ich glaube nicht, dass er sich je trennen will.

Ja, du bist zu vielen Opfern bereit.
Aber so wie ich es verstanden habe, hörst und siehst du von ihm so gut wie nie etwas. Sollte es da nicht einfacher für dich sein, Abstand zu gewinnen? Stell dir nur vor, du träumst so viele Jahre von der Zukunft mit diesem Mann, und am Ende wird möglicherweise nie etwas daraus .... Aus einem schönen Traum zu erwachen und die Wahrheit zu sehen, kann ganz schön hart sein.
Du glaubst also, dass so etwas oft gesagt wird...dieses wenn die Kinder groß sind...und er es nicht ernst meint? Dann hätte ich mich so sehr in ihm getäuscht:-(
Er meint, er und seine Frau funktionieren gemeinsam gut für die Kinder, aber es hat sich einfach ausgeliebt und da wären keine Zärtlichkeiten mehr. Das empfindest du auch als Lüge?
 
  • #19
Du überlegst doch nicht ernsthaft deine nächsten 15 Jahre mit WARTEN zu verbringen statt mit dem Leben ?
Weißt du was in der Zeit alles passieren kann oder könnte falls du im hier und jetzt leben würdest?

Natürlich gibt es keine Garantie aber selbst wenn es die geben würde ... was wäre das für ein Leben - deine besten Jahre - mit warten vergeudet ?

Noch 15 Jahre lang neben einem Mann liegen den du nicht liebst? Noch 15 mal an Sylvester hoch schauen und an den anderen denken ? Und dabei all die Zeit mental nicht bei deiner wirklichen Familie sein?

Ernsthaft ? Das kannst du niemandem antun und dir selbst auch nicht.
Und genau das tut so weh. Jedes Fest, jedes Ereignis nicht teilen zu können.und die Angst, für nichts so viele Opfer erbracht zu haben. Doch nur eine Affäre und nivht die große Liebe zu sein:-(
Ich war meinem Mann nie untreu, das mit diesem anderen Mann ist so besonders, dass er es mir wert ist. Aber weil mich das überfordert und es nun mehr als ein Jahr lang so intensiv ist, hoffe ich hier auf einen Rat. Vielleicht hat jemand schon so etwas mit positivem Ausgang erlebt. Oder ist das alles nur ein Märchen, auf das Menschen immer wieder und wieder reinfallen?
 
  • #20
Sie lieben über Jahre einen anderen, werden aber in dieser Zeit immer wieder von Ihrem Partner schwanger. Bei ihm das Gleiche: liebt Sie die ganze Zeit, zeugt aber währenddessen Kinder mit seiner Partnerin bzw Frau. Das ist für mich unbegreiflich. Dass seine Frau unattraktiv ist, das meinen Sie, es liegt aber nun mal im Auge des Betrachters. Ob aus Ihnen und Ihrer Affäre jemals ein Paar wird, nachdem die Kinder groß sind, kann Ihnen niemand vorhersagen.

Genau das hab ich mich auch gefragt. Wie schafft man das, sehenden Auges mit der Hand in die Kreissäge zu fassen? Wenn ich merke, ich liebe meinen Partner zu Hause nicht mehr, dann mach ich doch für den nicht mehr die Beine breit? Und zeuge auch noch Kinder mit ihm, wo ich doch weiß, dass diese Partnerschaft von vornherein zum Scheitern verurteilt ist und diese Kinder Trennungskinder werden? Ich kapier diese Entscheidungen nicht.

Das Gleiche bei ihm. Er liebt seine Frau nicht, er findet sie unattraktiv, aber seinen Dödel schiebt er trotzdem in sie, um mit ihr zwei Kinder zu machen, während ihr euch schon lange kanntet und euch die große Liebe geschworen habt. Ihr gründet Familie mit euren Ehepartnern, obwohl ihr vorher genau gewusst habt, dass das nichts wird?!

Ihr glaubt auch, das Leben ist eine große grüne Spielwiese, ein Schlaraffenland, in dem man sich nur die gebratenen Tauben in den Mund fliegen lassen muss, keine Verantwortung für irgendwas hat, wo es nur um die bloße Bedürfnisbefriedigung geht.

Ich wünsche selten jemandem etwas Schlechtes, aber ich hoffe wirklich, dass ihr Beide für diese Lebenslügen, in die ihr absichtlich eure Lebenspartner und Kinder mit reingezogen habt, zur Rechenschaft gezogen werdet. Irgendwie. Betrug und Beschiss ist das, was ihr hier mit Unschuldigen und Unwissenden tut. Ihr verschwendet die Leben eurer Partner, ihr seid extrem unfair!

Für alles andere, was du wissen willst, geh zum Therapeuten. Ich glaub, bei dir muss einiges mal wieder grade gerückt werden. Eieiei, die armen Partner. Unglaublich, was einem so für persönliches Elend widerfahren kann.


Das schlimmste was man einem Menschen antun kann, ist fremdzugehen.
'
Unfug! Es gibt noch viel schlimmere Dinge im Leben, die Menschen anderen Menschen antun können.
 
  • #21
Hanka, indem du eine Affäre mit deinem Schulfreund eingegangen bist, hast du die Weichen für die Zukunft gelegt.
Du solltest dir eher die Frage stellen, wie du deinem Mann die Situation erklären kannst, um die Trennung einzuleiten. Denn verlieren wirst du beide. Ein Betrüger ist nicht verlässlich, da brauchst du dir bei deiner Affäre keine Gedanken machen. Und dein Mann wird von alleine irgendwann erfahren was los ist, falls du es weiterhin vor ihm verheimlichen willst.
Ebenso ist sicher, dass deine Kinder dich irgendwann verachten werden.
Daher ist mein Tipp an dich, sofort mit dem Verrat an deinem Mann und der Familie deiner Affäre aufzuhören und Konsequenzen zu ziehen.
Clarissa
 
  • #22
Wenn Ihr Euch WIRKLICH lieben würdet, dann hättet Ihr schon längst die Konsequenzen gezogen und Euch von den jeweiligen Partnern getrennt um zusammen sein zu können.

Was willst Du von einem Mann der sagt dass er Dich liebt, der aber nicht zu der stehen will?? Und warum bist Du Deinem Partner gegenüber so unfair und verarscht ihn?
 
  • #23
Er sagt z.B. auch immer, dass das zwischen uns keine Affäre sei, sonder seine große Liebe. Dieses Wort Affäre gibt es bei uns gar nicht.
 
  • #24
Vielleicht war schonmal einer von euch in solch einer Situation.
Na klar, ganz viele.
Das ist doch hier der Klassiker.
Selbst, dass der Mann einen einigermaßen konkreten Zeitpunkt ( fast immer: 'wenn die Kinder groß sind' ) für die Trennung von der Ehefrau und damit die Aussicht auf eine Beziehung stellt, kommt oft vor, wenn es auch meist eher inkonkret ( 'irgendwann später' ) ist.
Einzigartig, ich meine, das habe ich hier noch nicht gelesen, ist, dass dieser Zeitpunkt erst in Jahrzehnten sein wird.

Ansonsten ist das eine sehr häufige Sachlage, einschließlich der Passagen mit dem 'ich liebe meine Frau nicht mehr', 'wir haben getrennte Schlafzimmer', das mit eurer tiefen Verbundenheit, etc. Diese Aussagen finden sich in ( nahezu ? ) allen diesen Threads.
Leider kann ich dir keine Statistik nennen, wie oft das Versprechen, man werde zusammen kommen, wenn die Kinder groß sind, eingehalten wird. Manchmal, eher selten, meldet sich die FS aber noch mal Monate, zuweilen sogar wenige Jahre später erneut und ich glaube, wenn ich mich recht erinnere, sagt sie dann, dass es nun aus ist. Immer, ohne Ausnahme, stimmt's liebe Stammleser ?

Übrigens glauben all die Frauen, die hier diese Geschichte erzählen, dass es nun gerade bei ihnen anders sei.
Sie alle sagen, dass sie wirklich glauben, dass ihr spezieller Fremdgänger sie liebe und es ernst meine.
Und sie alle denken, dass er, wenn er nun wirklich mit ihr zusammen käme, kein Fremdgänger mehr wäre, ihr also treu.

Sieh das ganze mal von oben, wie ein Zuschauer und blende die 'Hoffnung-stirbt-zuletzt'-Gedanken aus: wie wahrscheinlich ist es, dass dein Fremdgänger dir die Wahrheit sagt ?
Immerhin ist ja schon mal sicher, dass er grundsätzlich ein Lügner ist, nicht ? Wenn er seine Frau belügt, warum sollte er dann bei dir Skrupel haben ? Wenn er welche hätte, dann sicher eher bezüglich seiner Frau.

Dein Mann tut mir leid.
Laß ihn ziehen, gib ihm die Chance, eine Frau zu finden, die ihn liebt und nicht benutzt.
Auch du hast keine Skrupel, auch du bist eine Lügnerin.
Wenn ich dein Fremdgänger wäre, würde ich dir nicht glauben, dass du nicht mehr mit deinem Mann schläfst. Kann es sein, dass ihm das egal ist ?

w 51
 
  • #25
Wer sich wirklich liebt, der macht Nägel mit Köpfen und verschwendet nicht sein halbes Leben in einer falschen Beziehung. Ganz davon abgesehen, dass ich keine Kinder mehr mit diesem Partner hätte, und den Partner jahrelang anzulügen und derart zu schaupielern. Das ist schon eine CharakterKälte bei euch beiden wie ich sie noch nie erlebt habe. Also passt ihr gut zusammen. Da haben sich zwei Ars.......Löcher getroffen.
 
  • #26
Männer denken gerne mal und ausschließlich mit dem Unterleib.
Frauen aber auch und bei dir habe ich gerade ganz extrem den Gedanken in diese Richtung.

Schalte endlich den Kopf und somit den Verstand ein. Denn dann kommst du von ganz allein darauf, dass das was du redest Null Fundament hat. Dummes Geschwätz, nichts weiter!

Seit Jahren!!! gesteht ihr euch gegenseitige Liebe, aber in die Pötte diesbezüglich kommt ihr nicht. Statt Nägel mit Köpfen zu machen und eure Partnerschaft in die Realität umzusetzen, und da bist du ebenso feige wie der ach so tolle und interessante Geliebte, lebt ihr weiter in dem Altbekannten und Bewährten zu Hause. Zeugt weiter lustig Kinder, da kann die Ehe und der Sex nicht so schlecht sein, denn dann würde man darauf gerne verzichten.

Bei solchen Geschichten fasse ich mich nur noch an den Kopf denke: Leben nur noch Vollpfosten auf dieser Welt!?

Mein Rat an dich: Wenn deine Ehe nicht das Gelbe vom Ei ist trenne dich mutig mit allem Zipp und Zapp. Auch auf die Gefahr hin, dass die Affären"pfeife" nicht gleichzieht, was ich im Übrigen sowieso denke. Bist DU konsequent wird er noch feiger werden und seine Trennung mit allem verbalen Müll der ihm gerade einfällt dir gegenüber zu verhindern versuchen. Und wenn es nur der Schnupfen der Frau, des Kindes oder in China der berühmte umgefallene Sack Reis ist....
 
  • #27
Mach einen Schlußstrich und überlege auch, ob dein Mann der Richtige für dich ist oder ob es doch sinnvoller ist, nach einem Mann zu suchen, den du wirklich liebst und der frei für dich ist.
Na das sagst Du so locker flockig, Fufiona. Aber mit 2 Kids kannst Du nicht mal eben so nach einem neuen Mann suchen, das sind erschwerte Bedingungen. Und die Kinder würden auch sehr unter der Trennung leiden, vom Mann will ich gar nicht erst reden.

Da wäre es wesentlich sinnvoller, zuerst eine Paartherapie zu machen und zu "lernen", den Ehepartner zu lieben. Wie sagte doch Evje van Dampen? "Liebe ist Arbeit, Arbeit, Arbeit!"

Wir leben zwar in einer Wegwerfgesellschaft, aber so schnell sollte man nicht den Partner wegwerfen, mit dem man zwei Kinder hat.
 
  • #28
Oft enpuppt sich das Licht am Ende des Tunnels als entgegenkommender Zug. Ich würde mich nicht an derart gewagte und langfristige Hoffnungen klammern und lieber die eigenen Lebenssituation im Hier und Jetzt klären.
 
  • #29
doch irgendwie reichte es nicht und er ging fort
Hallo Hanka,
für mich klingt es so, als würdest du deutlich mehr Hoffnung haben und er hält dich hin. IHM reichte es nicht, er ging fort, ER möchte nicht auffliegen. Wie ist es bei dir? Du bist auch verheiratet, aber das du ebenfalls auffliegen könntest, ist gar kein Thema in deinem Beitrag. Ich vermute, du bist von deinem Mann bereits emotional sehr weit weg und wartest auf eine Entscheidung deiner 'großen Liebe'. Bei mir würde irgendwann der Punkt kommen, an dem ich eine Entscheidung für mich treffen würde. An dem ich mich fragen würde, ob ich in meiner Ehe noch eine Chance sehe, wenn ja, würde ich mich darauf konzentrieren und konsequent den anderen Mann abblocken. Wenn die Ehe kaputt ist, dann würde ich unabhängig von einer anderen Person irgendwann die Konsequenz daraus ziehen und mich trennen. Aber warten, bis Kinder größer sind, was auch immer das heißt und bis dahin in einer Traumwelt leben, das käme für mich nicht in Frage. Außerdem, so wie du den anderen Mann beschreibst, wird es dann auch wieder Gründe geben, weshalb es jetzt gerade auch nicht geht.
Entweder seine Liebe für dich ist nicht stark genug oder er ist von der Persönlichkeit zu schwach, um den Schritt Trennung durchzuziehen. So sehe ich das.
 
  • #30
Das ist schon eine CharakterKälte bei euch beiden wie ich sie noch nie erlebt habe. Also passt ihr gut zusammen. Da haben sich zwei Ars.......Löcher getroffen.
Bravo, dass jemand sich traut, das so klar auszusprechen!
Ich kann dieses ganze romantische Gequatsche von der grossen Liebe, der schicksalhaften Begegnung, etc., pp. nicht mehr hören, denn es dient Fremdgehern doch nur dazu, ihr unmoralisches und egoistisches Verhalten zu beschönigen und zu legitimieren. Das Einzige, was dich, liebe FS, entschuldigt, ist die Tatsache, dass dir dein Mann, wie du schreibst, ebenfalls schon fremdgegangen ist.
Doch warum hast du dich dann nicht schon längst von ihm getrennt???? Da muss ich echt den IM zitieren: Mein Kopf schüttelt sich. Denkst du, es ist gut für deine Kinder, in einer lieblosen Ehe aufzuwachsen? Du bleibst offensichtlich aus Bequemlichkeit bei deinem Mann, weil du nicht die Eier hast, die Konsequenzen zu ziehen. Daher ist dein Selbstmitleid, dass du "Opfer bringst", komplett unangebracht. Trenne dich und du musst diese Opfer nicht mehr erbringen. Natürlich weisst du nicht, ob dein Freund dann gleichzieht. Aber das Gefühl, fair und korrekt gehandelt zu haben, sich selbst im Spiegel anschauen zu können, wäre doch das Risiko wert, findest du nicht? Werde erwachsen!

W, 44