G

Gast

Gast
  • #1

Affäre mit der Liebe meines Lebens

Ich hatte eine Affäre mit einer verheirateten Frau, die sich, nachdem es rauskam, für das Wohl ihrer Kinder entschieden hat, nicht für ihren Mann. Sie selbst sagt, dass sie, wenn die Kinder nicht wären, schon längst von ihm weg wäre. Sie will erstmal eine Auszeit und auf Distanz gehen, um Ruhe in die Familie zu bringen, zudem hat sie ihren Kindern (13 J.) hoch und heilig versprochen, unserer Beziehung ein Ende zu setzen, was ich auch respektiere. Sie glaubt jedoch kaum, dass ihre Ehe noch reparabel ist, da sie mich noch liebt und am liebsten noch heute mit mir zusammen ziehen würde, wenn da ihre Kinder nicht zwischen uns stünden. Sie haben von unserer Affäre erfahren und sind vollkommen durchgedreht. Mir war bereits von Anfang an klar, dass ich diese Frau heiraten und mit ihr alt werden möchte, was sie sich ebenfalls sehnlichst wünscht aber das Glück ihrer Kinder weit über ihren eigenen Bedürfnissen stünde. Innerhalb unserer Beziehung war die Trennung von ihrem Mann immer schon ein Thema gewesen und sie hat immer gesagt, dass sie die nächsten 5 Jahre nicht bereit dazu sei. Ich habe ihr nun gesagt, dass ich auf sie warten werde, egal wie lange es dauert. Wir haben nunmal dieses eine Leben und sie ist zweifelsohne die ganz große Liebe. Habe ich eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft mit ihr? Wie wahrscheinlich ist es, dass wenn die Kinder älter und reifer sind, sie sich wirklich von ihrem Mann löst? Ich will sie einfach nicht aufgeben auch wenn wir fortan kaum noch Kontakt haben. Sie hängt an mir und weint abends oft wegen mir. Habe ich eine reelle Chance?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich kann es immer noch nicht verstehen, wie man sich mit vergebenen Menschen einlassen kann!?

Glaubst du wirklich, dass sie dir treu bleiben wird!? Einmal Fremdgeherin, immer Fremdgeherin!
Sie hat ihrem jetzigen Partner auch Liebe vorgespielt, denn ansonsten hätte er sie wohl kaum geheiratet!
 
G

Gast

Gast
  • #3
siehe Dein Parallelthread Schattenliebe,
Glaubst Du ein zweiter hierzu eröffneter Thread in dem Du Deine charakterloses Verhalten und den Betrug Deiner Affärenfrau an ihrem Mann unter den Tisch fallen lässt, weil Dir die Antworten im ursprünglichen Thread nicht gefallen haben, macht die Sache besser?
 
G

Gast

Gast
  • #4
ganz klare Antwort: Nein, du hast keine Chance. Die einzige Chance die du hast ist, wenn du den Kontakt konsequent abbrichst. Nur so hat sie die Möglichkeit eine Sehnsucht zu Dir zu entwickeln. Kein Kontakt. Keine SMS, keine Telefonate, keine Mails, keine Briefe.
Wenn du sie nur einmal kontaktierst, dann hat sie dich. Und wenn es nur an einem kleinen Faden ist. Sollte Sie sich nicht zeitnah trennen, solltest du dir überlegen, ob du eine Partnerin möchtest, die dich warmhält, bis es ihr genehm ist. Letztentlich hat sie sich gedanklich getrennt, wartet jedoch auf den Vollzug . Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt für eine Trennung. Eine Trennung ist immer schmerzlich.
Harte Worte, das weiß ich. Allerdings weiß ich auch wovon ich schreibe.
Und sollten die Kinder einmal erfahren, dass Sie der Grund sind, warum ihre Eltern sich die letzten Jahre vor der Trennung nur noch gestritten haben, dann geben sie sich auch noch die Schuld.
Ich rate dir, ihr klar zu machen, dass Sie sich gerne wieder bei dir melden darf, sobald sie klar Schiff gemacht hat. Und das heißt, dass sie Single ist.
Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn du ihr beweisen kannst, dass du es wert bist, eventuell größere Verluste und einen Rosenkrieg dafür in Kauf zu nehmen, hast du sicherlich reelle Chancen. True love will find you in the end, heißt es doch?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Warum postest du doppelt?
Meinst du ehrlich, dass sich die Meinungen hier anders geben als in deinem ersten Beitrag?

Du bist und bleibst ein Affärenmann und auch später wird sich die Frau nicht wegen dir trennen.
Das was du schreibst ist der absolute Klassiker. Du meinst sie liebt dich. Mag sein, aber das Leben mit ihrem Mann und ihren Kindern liebt sie mehr. Sonst hätte sie sich schon getrennt. Das Argument mit den Kindern ist nichts anderes als eine Ausrede um dich warmzuhalten.
Sieh der Wahrheit ins Auge und lass die Familie in ruhe!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ist das der gleiche Post "Schattenliebe-Trennung vorerst nur wegen der Kinder"?

Dann lies mal da!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich kann es immer noch nicht verstehen, wie man sich mit vergebenen Menschen einlassen kann!?

Einmal Fremdgeherin, immer Fremdgeherin!
Sie hat ihrem jetzigen Partner auch Liebe vorgespielt, denn ansonsten hätte er sie wohl kaum geheiratet!

Ich kann es kaum glauben, was für beschränkte Ansichten hier abgesondert werden.

Warum behaupten Sie nicht gleich, wer einmal Guglhupf ist, wird das immer wieder tun.

Und wer heute keine Lust auf Guglhupf hat, der hat auch 1989 nur so getan, als würde er ihm schmecken!

Lieber FS,

es ist durchaus möglich, dass sich die Dame Ihres Herzens von ihren tyrannischen Kindern befreit. Eine Garantie dafür gibt es aber nicht. Manche Frauen haben einfach ein masochistisches Mutterbild im Kopf, dass dann entsprechend widerlich egoistische Kinder hervorbringt.

Meine Mutter hätte nie geduldet, dass ich mich in ihr Privatleben mische - und ich hätte sie nie unglücklich sehen wollen.

Ich würde die nächsten Jahre einfach den Kontak halten, ohne mich aufzudrängen. Eine E-Mail zum Geburtstag und zu den Feiertagen zeigt Interesse, ohne aufdringlich zu sein.

Ausserdem würde ich nicht nur warten, sondern wäre auch selbst offen für neues.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Was für ein tolles Vorbild diese Frau für ihre Kinder doch ist: Lieber unglücklich mit dem falschen Mann zusammen sein als glücklich mit dem richtigen Mann. Wenn das wirklich die Sachlage ist. Ich bin so ein geschädigtes Kind, bei dem die Eltern sich dann endlich als ich 16 J. alt war, getrennt haben. Hätten sie es doch nur Jahre zuvor bei der ersten Ankündigung getan.

Ansonsten liest sich deine Geschichte genau so, wie das üblicherweise die Frauen mit ihren verheirateten Affären-Männern beschreiben und hier im Forum dieselbe Frage stellen. Und immer heißt es: Nein, er wird sich niemals trennen. Warum auch, er kann beides haben. Das gemachte Nest und den guten Sex.

Von dem moralischen Geschwafel halte ich nichts, mir geht das immer furchtbar auf den Keks. Diese Beiträge lese ich deshalb auch nie. Menschen verändern sich und das Leben ist nicht nur schwarz oder weiß. Jedoch bin ich der Meinung, wenn es auf ihrer Seite Liebe wäre und sie bereit wäre 100%ig zu der Liebe und dir zu stehen, würde sie sich trennen. Und nicht ihren Kindern ein unglückliches Leben vorleben und sich selbst unglücklich machen. Möglicherweise sind ihre Bedenken finanzieller Natur? Ist sie gut versorgt wenn sie sich trennt? Wie steht sie finanziell da wenn eine Beziehung mit dir scheitert? Liebt sie ihren Mann immer noch, nur nicht so, wie er derzeit ist, was dann zu der Affäre mit dir geführt haben könnte? Hofft sie, er ändert sich? Ihr seelischer Zustand deutet ja darauf hin, dass sie nicht wirklich weiß, was sie will.

Sich nicht jetzt für dich zu entscheiden, heißt nicht, dass sie es nicht in 5 J. für dich tun wird. Aber das ist eine lange Zeit. Ihr werdet euch beide verändern, auch wenn du es dir jetzt nicht vorstellen kannst, weißt du nicht ob du nicht doch jemand passenderen für dich finden wirst - denn wenn sie Diejenige wäre, wärt ihr schon so gut wie zusammen. Sie hat bis dahin vllt. ihre Liebe für ihren Mann neu entdeckt oder sich in einen ganz anderen Mann verliebt. Man kann Liebe nicht 5 J. aufs Abstellgleis schieben, man entwickelt sich weiter. Und du hättest 5 J. deines Lebens verschwendet. Wenn sie sich nicht demnächst zur dir bekennt, hat es nicht sollen sein. Zumindest nicht für jetzt. Wichtig ist nur, dass du dich auf dein Leben konzentrierst und auf dein Glück und sie dann hinter dir lässt.

Ich bin mir sicher, wenn du tief, ehrlich zu dir selbst tief in dich gehst, wirst du feststellen, dass du dich in diese Idee der Traumfrau verrannt hast und es durchaus Frauen gibt, die besser zu dir passen würden. Dass sie nicht das Nonplusultra ist. Wir meinen ja oft genug wir seien total verliebt in jemanden (oft nicht verfügbaren) und weigern uns alle Anzeichen zu sehen, die eigentlich dafür sprechen, dass dieser Mensch doch nicht ganz derjenige welche ist. Denn sonst wären wir mit ihm zusammen.
w40
 
G

Gast

Gast
  • #10
Lieber FS,
das Risiko ist groß, dass sie in den 5 Jahren einen anderen trifft oder feststellt: jetzt sind die Kinder zwar groß, aber finanziell ist es nicht das Gelbe vom Ei, sich von ihrem Mann zu trennen.
Sie scheint eine große Pragmatikerin zu sein - da steuert viel Verstand, wenig Gefühl das Verhalten.

Ich würde nicht aktiv warten, sondern wenn sich keine andere in den nächsten Jahren findet, sehen, was passiert. Bloss nicht auf eine andere Beziehung verzichten aufgrund einer vagen Hoffnung.
 
Top