• #1

Äußere und Beruf

Hallo,
ich weiblich, 59, würde gerne mal wissen, wie ihr das seht. Ich bin seit längerem in einer Partnerbörse angemeldet. Nun schreibe ich mit einem Mann, dessen Beruf mir ungeheuer gefällt und mich sehr interessiert, da dieser Beruf genau mein Hobby ist.
Er hat mir nun sein Bild geschickt, was mich leider nicht anspricht. Hässlich ist er aber nicht. Doch weiß ich auch (aus Erfahrung) , dass Sprache, Chemie usw. auch attraktiv wirken können und man erst einen Menschen richtig beurteilen kann, wenn man mit ihm gesprochen hat.
Meine Frage nun an Euch: Trefft ihr Euch trotzdem zu einem ersten Date, auch wenn er euch nicht gefällt. Oder kann man das gleich vergessen.
Ich weiß, dass ich das auch alleine entscheiden kann. Doch mich würde interessieren, wie ihr das handhabt.
Danke schon mal im voraus.
 
  • #2
Treffen!

Mein jetziger Mann kam auf seinem Camouflage-Foto (Führungsposition) ziemlich seltsam 'rüber. Dass ich es nicht bereut habe Ihn zu treffen, dürfte forumsbekannt sein.

Nur Mut! Wie er lacht, siehst Du erst im RL!
 
  • #3
Geh doch einfach mal hin, was ist denn schon dabei?

Ich finde es nur komisch, dass der Beruf dich hier mehr zu beeinflussen scheint, als der Mensch....

w(28)
 
  • #4
Liebe Manoline,

Treffen!
Photos sagen oft wenig - und was hast Du zu verlieren? Wenn er Dir sonst sympathisch ist und Dich interessiert?

Nur Mut und alles Gute.
 
  • #5
Mein Schatz hat mir auch nicht gefallen. Ich habe sein Foto noch nicht einmal gesehen, aber er schrieb nett und hatte auch einen Beruf, der mir zusagte. Nicht weil er da viel verdient, sondern weil mich der Beruf einfach fasziniert. Als ich ihn traf, dachte ich erstmal *oups*, er war alles andere als mein Idealbild. Aber einen Kaffee kann man ja mal trinken. Und dann im Gespräch wurde er immer attraktiver und nach einigen Treffen habe ich mich verliebt. Auch wenn er nicht schön ist, liebe ich ihn.
Also lerne ihn einfach kennen, du vergibst dir doch nichts. Möchtest DU auf dein Äußeres reduziert werden?
 
  • #6
Wie wäre es erst mal mit einem Telefonat, ich habe gute Erfahrungen damit gemacht. Eine Stimme kann jedes Foto in Frage stellen.
Viel Erfolg
 
  • #7
Ja triff dich mit ihm! Meinen Freund habe ich zum ersten Date ziemlich lustlos getroffen, da er auf seinen Fotos wie ein Idiot gewirkt hat. Ein bisschen prollig und komisch gekleidet. Im Reallife war es aber dann genau das Gegenteil. Ich war von der ersten Sekunde an regelrecht umgehauen, die Fotos haben kaum was mit ihm zu tun gehabt.
 
N

nachdenkliche

  • #8
Liebe Mandoline, bitte triff ihn! Und telefoniert doch mal miteinander... lerne seine Stimme kennen. Ich selber habe mich zuerst in die Stimme und die Art wie er sprach und lachte, unsterblich verliebt. Sein Bild bekam ich erst, als sein Besuch bei mir schon fest geplant war. Zuvor dachte ich, egal wie er wirklich aussieht, ich habe mich verliebt... Und so war es denn auch. Ganz viel Glück für Dich, Mandoline :)
 
  • #9
Bitte treffe ihn. Was ist schon ein Foto? Und Du hast nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen.
Viel Glück für Dich! Für Euch!
 
  • #10
Ich weiß, dass ich das auch alleine entscheiden kann. Doch mich würde interessieren, wie ihr das handhabt.
Danke schon mal im voraus.
Ob du das alleine entscheiden kannst bezweifle ich mit deiner Frage! Entweder du legst Wert auf einen passenden Partner oder aber auf dein Hobby, dann muss der Partner ja nicht unbedingt als Partner passen, so einfach ist das! Wenn mich das Foto in einer Partnerbörse nicht anspricht, so treffe ich diesen Menschen nicht, gleich uninteressant! Für Hobbypartner brauche ich nicht hier sein!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Ga_ui

  • #11
Warum sollte ich mich mit Männern treffen, die mir nicht gefallen? Dann hätte ich ja 365 Tage im Jahr nichts anderes mehr zu tun, weil jeden Tag ein wildfremderMann daher kommt und sich mit mir treffen will.

Wenn ich mich mit einem Mann treffe, habe ich schon sexuelles Interesse oder Beziehungsinteresse. Ich bin eine erotisch-sinnliche Frau und kein Klassenkammerad oder Saufkumpel. Wenn der Mann sowas braucht, dann soll er sich was anderes suchen. Andersrum halte ich einen Mann auch nicht hin, wenn er mir nicht gefällt. Ich kann gut abschätzen, ob ich mich in einen Mann verlieben könnte. Meist funkt es bei mir während längerer Mailerei, guten Gemeinsamkeiten und Einstellungen, aber nicht bei einem schnellen treffen. Wie soll das gehen? In 2 Stunden Date kann man nicht viel Charakter vom Gegenüber erfahren.
 
P

Papillon

  • #12
Mich gruselt es bei dieser Frage und so mancher Antwort. Mädels warum übt ihr die Berufe nicht selber aus, wenn ihr es so faszinierend findet?! Der Mensch ist doch kein Beruf. Liebe FS, zu deinem Fotoproblem geh hin und schaue Dir den Mann einfach live an. Lass es wirken mit Mimik und Gestik, Haltung, Geruch usw. Es kommen noch soviele Faktoren hinzu. Das kann niemand in einem Foto erfassen.
 
  • #13
Warum sollte ich mich mit Männern treffen, die mir nicht gefallen? Dann hätte ich ja 365 Tage im Jahr nichts anderes mehr zu tun, weil jeden Tag ein wildfremderMann daher kommt und sich mit mir treffen will.
Möchte mal wissen, ob Deine komfortable Situaton noch bis Ende vierzig so anhält. Ich bewerte hierbei nicht mal, dass Du erwähntest, auch gelegentlich zu rauchen, oder zu feiern.

Mandoline ist aber schon älter.

Da finde ich auch, dass sie es sich selbst durchaus wert sein sollte, einen eigenen Blick auf den Mann zu riskieren.

Ich finde heute auch, dass ich damals echt blöde Fotos von mir habe machen lassen (und auch noch sehr teuer bezahlt, bei einem professionlellen Fotografen).

Bin dankbar, dass viele Frauen (u.a. meine heutige Partnerin) sich davon nicht haben abschrecken lassen.
 
  • #14
FS, ohne Dir nahetreten zu wollen - in einem gewissen Alter wird die Luft recht dünn, um hohe Ansprüche an das Aussehen eines potentiellen Partner stellen zu können. Bei den Gleichaltrigen ist der "Lack langsam ab" und es sollten dann für eine eventuelle Partnerschaft andere Kriterien wichtiger werden als hohe sexuelle Anziehung via Bild.

Ich hoffe als Ü50 Mann, der nicht mehr weit von Deinem Alter entfernt ist, darf ich das sagen - die extrem attraktive und junge Schönheitskönigin kann ich (eingestandenermaßen) auch nicht mehr erwarten. Nur davon träumen.

Das soll natürlich heißen, daß ein gewisses Sympathielevel und die Passungsmöglichkeit für "mehr" schon vorhanden sein muß. Du vergibst Dir Nichts, dieses Exemplar mal unverbindlich zu begutachten. Vielleicht erwartet Dich die große, postive Überaschung und ein Date ist schließlich kein Heiratsantrag.

Es sei denn, Du hast wie oben beschrieben 365 Datinganfragen im Jahr, dann rate ich Dir abzuwarten.
 
  • #15
Ich traf mich vor langer Zeit mit einem Mann, der mir ein wenig attraktives Foto von sich gezeigt hatte. Unsere Emails waren angenehm, er war interessant, intelligent und humorvoll. Ich dachte was soll's, er ist einfach lieb und witzig, es wird jedenfalls ein schöner Abend und es lohnt sich diesen Menschen auch real kennenzulernen.
Der erste Blick hat mich umgehauen und vom Fleck weg war uns beiden alles kar. Es wurden wundervolle Jahre und eine schöne Partnerschaft daraus.

Liebe FS, wenn dir außer dem Beruf noch die Art des Mannes gefällt, wie er schreibt und sich dabei "anfühlt", dann triff dich.
 
  • #16
Ich sehe das im Prinzip auch so, dass noch viele Faktoren dazu kommen die einen Menschen attraktiv oder unattrativ machen. Wenn mir allerdings schon von vornherein jemand überhaupt nicht zusagt reißt das auch ein guter Geruch oder ein nettes lachen nicht raus. Ich persönlich würde darauf verzichten.
 
  • #17
Warum sollte ich mich mit Männern treffen, die mir nicht gefallen? Dann hätte ich ja 365 Tage im Jahr nichts anderes mehr zu tun, weil jeden Tag ein wildfremderMann daher kommt und sich mit mir treffen will.

Wenn ich mich mit einem Mann treffe, habe ich schon sexuelles Interesse oder Beziehungsinteresse. Ich bin eine erotisch-sinnliche Frau und kein Klassenkammerad oder Saufkumpel. Wenn der Mann sowas braucht, dann soll er sich was anderes suchen. Andersrum halte ich einen Mann auch nicht hin, wenn er mir nicht gefällt. Ich kann gut abschätzen, ob ich mich in einen Mann verlieben könnte. Meist funkt es bei mir während längerer Mailerei, guten Gemeinsamkeiten und Einstellungen, aber nicht bei einem schnellen treffen. Wie soll das gehen? In 2 Stunden Date kann man nicht viel Charakter vom Gegenüber erfahren.
Eine fast gewohnt pessimistische und einseitige Antwort.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das alleinige Festhalten an Äußerlichkeiten den Blick für das Wesentliche verstellt. Außerdem zeigen Fotos oft nicht das wahre Anlitz, positiv wie negativ, und ich verlasse mich schon lange nicht mehr darauf. Der Mensch in seiner gesamten Erscheingung wirkt oft anders.

Aber wenn Deine Vorurteile und Auswahl so groß sind, dann lass es sein.
 
  • #18
Also bei dem Beruf kann ich mich sehr gut in die FS hineinversetzen. So etwas ist mir vor ein paar Jahren auch passiert. Eine Frau, die Archäologin war. Da hatte ich gleich Kopfkino a la Indiana Jones.
Bei den Fotos wäre ich sowieso immer vorsichtiger. Heutzutage kann man mit der passenden Software auch aus mir "Indiana Jones 1984" herstellen. Auf die Bilder habe ich sowieso nie so viel gegeben, da ich eher ein Audio- und kein Videomensch bin. Das Auge kann einen immer einen Streich spielen. Siehe Fata Morgana.
 
G

Ga_ui

  • #19
Hmm... dich sollte ein Mann nicht wegen seines Jobes interessieren!
Er arbeitet da ja zum Großteil seines Lebens drin und wenn er heim kommt, möchte er nicht über seinen Job sprechen müssen, sondern die weiblichen Vorzüge genießen.

Gerade, wenn es dein Hobby ist und sein Beruf, dann lässt dich der Mann da gar nichts ran, weil es sein Verdienst ist, wofür er hart gearbeitet hat und auf einen 08/15 Job verzichtet hat. Er sieht dich eher als faule Konkurrentin, die zwar gerne ihr Hobby zum Beruf machen würde, aber lieber ihrem biederen Job nachgeht, wie die Masse. Z.B. gerade wenn du das Hobby Malen oder Musik meinst. Sehr unkonventionell, sehr harte Bandagen gefragt, sehr harte Konkurrenz, selten eitler Sonnenschein dort zu finden.
Es unheimlich schwer, in dem Beruf Fuss zu fassen, Geld zu verdienen und Respekt und Unterstützung von außen zu ernten. Da kann man keine Hobbisten gebrauchen, oder Leute, die einen vom eigenen Thron herunterstoßen wollen oder was vom Kuchen abhaben wollen.
 
  • #20
Ja, ist wichtig, wenn auch nicht allein entscheidend. Ist sie allerdings gar nicht vorhanden, muss die innere Attraktivität das schon sehr aufwiegen - ausgeschlossen ist es nicht. Aber da du schon mal fragst, was die äußerliche Attraktivität ausmacht:
- Größe ca. 1,85
- volles Haar, in meinem Fall gern dunkel und mit leicht grauen Schläfen, leicht gewellt, moderne Frisur, kurz, aber nicht zu kurz geschnitten
- bevorzugt: keine Brille
- strahlende Augen, Farbe egal
- charmantes Lächeln
- männlich-markante Gesichtszüge, auf keinen Fall weiche Gesichtszüge
- schlank, aber nicht dürr. Männliche, eher sportlich-athletische Figur, aber kein reiner Fitnessstudio-Body, gern knackiger Hintern
- schöne Hände, aber nicht zu feminin

Und Beruf genauso.
Wer bekommt den mehr Anfragen?
Der Anwalt oder Arzt oder der Lagerarbeiter.
Bei manchen Berufen leuchten ja schon die weiblichen Augen und man kann schon fast das Dollarzeichen und in den Augen sehen.

,