• #1

Ärger über vorschnellen Sex. Wie jetzt damit umgehen?

Liebes Forum,
also alles kurz und knapp zur Situation: ich habe mich über eine Online-Dating Plattform drei Mal mit einem Mann getroffen, wobei beim dritten Mal miteinander geschlafen wurde. Das wäre nun nicht das Problem, unverbindlicher Sex kann eine schöne Sache sein.
Worüber ich mich jedoch sehr ärgere ist, dass ich mich hinters Licht geführt fühle. Bei den ersten beiden Dates haben wir uns gut unterhalten, ich dachte er hätte Interesse an einem ernsthaften Kennenlernen. Bei dritten Treffen, eine Party, habe ich allerdings Sachen bemerkt, die mit nicht gefallen haben, ganz explizit in Bezug auf Prahlerei wenn andere dabei sind und auch seine Stand zum Thema Sex, Anzahl der Sexualpartner etc. waren nicht gerade das was ich erwartet hatte.
Das, neben der körperlichen Anziehung, war dann auch der eigentliche Grund, wieso ich mit ihm geschlafen habe, weil es eigentlich schon egal war dann. Es war eine schöne Nacht, sehr viele Male guter Sex. Aber er wird bestimmt nicht mein nächster Partner werden, weil er das nicht sucht, das weiß ich.
Doch ich brauche jetzt Tipps und Ratschläge um mich von der Idee einer potenziellen Partnerschaft zu verabschieden, die er mit seinem beiden Treffen davor bei mir kreiert hat. Aktuell bereue ich den Sex noch, auch wenn er sehr gut war. Aber gleichzeitig hat mir das dritte Treffen gleich gezeigt, das eine Beziehung ohnehin nicht in Frage kommen könnte...
Bitte um Ratschläge.
w26
 
  • #2
Ich verstehe jetzt nicht, warum du NACH seinen Äußerungen noch mit ihm geschlafen hast. Du wolltest doch eine feste Beziehung? Du hattest eine schöne Nacht mit ihm? Super.
Er ist aber ja nicht der Richtige.

weitersuchen würde ich vorschlagen und erst ins Bett, wenn du ein gutes Gefühl hast?😉
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #3
Immer wieder dieselbe Langspielplatte, wenn man schnellen Sex macht, ohne sich vorher kennenzulernen, wer eine Beziehung haben möchte, sollte immer das Kennenlernen mit gemeinsamen Unternehmungen und Aktivitäten vor den Sex stellen, denn wenn es zum Sex zu schnell kommt, bleibt das Kennenlernen zu 99,99% aus, wie auch in deinem Fall und man stellt eben fest dass es nicht passt. Die Männer die schnell zu Sex kommen wollen, kannst du für eine Beziehung zu 99,99% vergessen! Solche Männer wollen die Frau einfach schnell ins Bett bekommen! In deinem Fall gibt es nur eines: Kontaktabbruch notfalls mit Blockierung, sollte er sich melden keinen Kontakt herstellen! Bleib erstmal für dich alleine, reflektiere, überlege was du willst und überlege genau, was du nicht mehr willst, erst danach empfehle ich dir, dich wieder neu zu orientieren!
 
  • #4
Doch ich brauche jetzt Tipps und Ratschläge um mich von der Idee einer potenziellen Partnerschaft zu verabschieden, die er mit seinem beiden Treffen davor bei mir kreiert hat.
Männer lügen nun mal, um Frauen ins Bett zu bekommen. Das ist aber auch nichts Neues. Achte das nächste Mal mehr auf die Taten des Mann als auf seine Worte. Er soll sich um dich bemühen und dir zeigen, dass er es Ernst meint. Deswegen Zeit lassen!
 
  • #5
ganz explizit in Bezug auf Prahlerei wenn andere dabei sind und auch seine Stand zum Thema Sex, Anzahl der Sexualpartner etc. waren nicht gerade das was ich erwartet hatte.
Das, neben der körperlichen Anziehung, war dann auch der eigentliche Grund, wieso ich mit ihm geschlafen habe,
Ich verstehe jetzt nicht, warum du NACH seinen Äußerungen noch mit ihm geschlafen hast.
Weil er ein toller Stecher ist und bei Frauen leicht landen kann! "Was die anderen hatten, will ich auch haben!" Ist die gleiche Sache, warum gebundene Männer tendenziell anziehender als Singlemänner sind.
ErwinM, 51
 
  • #6
Ich verstehe jetzt nicht, warum du NACH seinen Äußerungen noch mit ihm geschlafen hast. Du wolltest doch eine feste Beziehung?
Ganz einfach: Dieser Chad wie hier bechrieben ist ein ganz klassischer Alpha und ist auf diesem Spielfeld ein Meister.
Frauen machen Regeln für Betas und setzen diese für Alfas auch mal aus. Sie sagt selbst dass er als "guter Partner" eher nicht so in Frage kam. Also dann mal noch denn eine Portion guten Alpha-Sex mitnehmen.

Deutlicher und klassischer kann man das gar nicht erfinden wie sie das hier schreibt :-D


Die Männer die schnell zu Sex kommen wollen, kannst du für eine Beziehung zu 99,99% vergessen!
Das is natürlich auch absuoluter völliger Quatsch. An schnellem Sex ist überhaupt nix verkehrt - ganz im Gegenteil :)
Ich warte keine 3 Wochen oder 3 Monate um dann festzustellen dass ich Zeit verschwende mit jemandem bei dem der Sex nicht funktioniert, dann kann man auch die ganze Sache bleiben lassen, weil Frust=vorprogrammiert.

In diesem Falle waren wirklich genug Anzeichen da dass er eher nicht für eine Partnerschaft in Frage kommt, aber sie hat sich für den Sex entschieden.
Daran ist NIX auszusetzen, wenn man (oder SIE) das so erkennt und als Lebenserfahrung verbucht.

M,44
 
  • #7
Ich weiß, dass bestimmte Männer, das nicht gerne hören, wenn ich sage, erst kennenlernen und dann Sex, weil solche Männer können und wollen nicht warten, sind ausschließlich sexorientiert, ich bin nach wie vor überzeugt, aufgrund meinen umfangreichen Erfahrungen, dass erst kennenlernen und danach Sex der beste Weg für die Frau ist!! Alle Männer die nicht warten können, sind schon mal weg, haben sich selber aussortiert! Wer als Frau das nicht glaubt, kann ja gerne solange negative Erfahrungen machen, die weh tun, bis sie selber drauf kommt, wie auch in diesem Fall! FS spricht von Ärger über vorschnellen Sex, der Mann mit dem sie Sex hatte, würde niemals so reden, hat also niemals Ärger, eher umgekehrt, er fühlt sich gut, wieder eine fla gele zu haben, das macht den Unterschied aus!
 
  • #8
Eine zerissene Fragestellung, einerseits hat der Mann 2. Dates lang den besten Eindruck bei der FSin hinterlassen, auch Anziehung war da, zudem der Wunsch nach einer Partnerschaft, nun dachte sie zunächst das große Los. Beim 2. Teil stehe ich etwas auf dem Schlauch, beim 3. Treffen war nur Anziehung da, der Traumprinz hatte schon Risse und Lackkratzer, trotzdem mit ihm schlafen, weil „ach, was soll‘s“. Entweder kannst Du ONS nicht und bist wütend:
- weil er schon in deinen Augen untauglich war, kein Gewinn für eine Partnerschaft; und Du Dich in übergeordneter Position mit ihm geschlafen hast (wie Perlen vor die Säue werfen) und er Dich dennoch abserviert hat... dann ist dein Ego verletzt, oder
- Du bist schon in ihn verliebt (der Sex war auch sehr gut), trotz oder wegen seiner Mängel, die Du unbewusst als Männlich siehst und willst nicht richtig die Wahrheit wahrhaben, es trotzdem versuchen wollen, ihn zu zähmen, zu ändern, ihn zu binden, weil er so unerreichbar ist.

Wenn Dir rational wirklich klar wäre, der man hat Defizite und passt null zu mir, würde man sich nicht fragen, was wäre wenn, wie bekomme ich sein gezeigtes Verhalten und seine Aussagen bei den beiden Dates und nun es konträr bei der Party im Kopf zusammen? Da setzt man für sich einen Haken, war schön oder wäre zu schön gewesen, und denkt nicht weiter darüber nach, da seine Mängel für mich offen daliegen, die ich nicht bearbeiten will. Es sei denn, ich würde es insgeheim doch wollen und auf ein anderes überraschendes Ergebnis hoffen.

Wenn Du nur Sex würdest wollen würdest, ohne das deine Gefühlswelt in Gefahr wäre, wer hindert dich,
weiter sich mit ihm nur sexuell zu beschäftigen, die für Dich bei der Party gezeigten Verhaltensweisen und treten wiederholt auf und immer öfter bröckelt die Fassade, bis Du irgendwann genug hättest. Du musst doch keine Beziehung aus eurem Treffen kreieren, wenn er teilweise unangenehm ist. Bei den 2 Dates hat er sich entweder verstellt oder eine Teilfacette von sich gezeigt, die Dir gefiel.
 
  • #9
Aktuell bereue ich den Sex noch, auch wenn er sehr gut war.
Aber ausgenutzt fühlst du dich nicht. Zumindest lese ich das nicht aus deiner Beschreibung heraus. Das wäre in deinem speziellen Fall auch nicht richtig, da du seinen Charakter in Bezug auf Frauen VOR dem Sex erkannt hast und trotzdem (oder deshalb?) eingewilligt hast.

Hattest du Erwartungen beim Sex? Dass er z. B. so begeistert von dir ist, dass er seine Meinung ändert und doch eine Beziehung möchte? Falls ja: Das klappt nicht.

Insofern solltest du einfach nur deine Einstellung ändern und sagen: Zukunft mit ihm geht nicht, aber ich hatte immerhin eine schöne Nacht mit ihm.
 
  • #10
Hier die FS,
danke für eure Kommentare.
Wie #6 richtig sagt: wenn man ohnehin weiß das es keine Zukunft gibt, warum dann nicht den guten Sex trotzdem auskosten? So wie er küssen und mich anturnen konnte, war das zumindest schon klar, dass der Sex gut wird :D
Gutes Küssen und guter Sex sind essentiell für eine gute Partnerschaft. Da teste ich lieber bald mal anstatt meine Zeit zu verwenden.

Aber das eigentliche Problem ist eigentlich die Ambivalenz: in trauter Zweisamkeit der vermeintlich ideale Partner. Sobald andere dabei sind muss er den coolen Stecher raushängen lassen. Hätte er von Anfang an gesagt er will nur Sex wäre es okay gewesen, er macht mich einfach an. Aber das Gefühl des Hinterslichtführen wäre nicht entstanden und das ist es eigentlich was mich ärgert, nicht der Sex per se.
 
  • #11
Bei meiner Freundin immer das selbe, sie lässt die Kerle zu schnell ran. Wenn man sich mehr Zeit lassen würde, könntest du dir auch sicher sein ob er ernste Absichten hat, denn wenn nach Date 3 (oder setzen wir hier eher X ein) kein Sex lief, wird er sich nicht mehr melden, also hast du dann den Beweis, er wollte nur fxxxxx... Prüfen ob ihr sexuell passt, könnt ihr doch immer noch ganz schnell, wenn man sich besser kennt.
Nach meiner Erfahrung mit einem A... werde ich mich nie im Leben mehr auf solche unverbindlichen kack einlassen, wenn ich was ernstes suche, vollgelogen zu werden: wie sehr man sich doch mag, wie toll es ist bla bla.. und sülz und sich dann nicht mehr melden und plötzlich eine Beziehung haben...

Lass dich nicht ausnutzen und verletzen, viele junge Männer sind noch nicht ganz „reif“ im Kopf, müssen sich noch die ein oder andere klären um zur Besinnung zu kommen. Es gibt aber auch ein paar Ausnahmen.:)
Als Frau hat man auch Bedürfnisse aber dafür gibts genug Typen.
Lass sie zappeln wenn du dir ernsthaft was mit diesem Mann vorstellen könntest und prüfe ihn so, wenn du nur auf Sex Bock hast dann los.😇

W 26
 
  • #12
Doch ich brauche jetzt Tipps und Ratschläge um mich von der Idee einer potenziellen Partnerschaft zu verabschieden, die er mit seinem beiden Treffen davor bei mir kreiert hat. Aktuell bereue ich den Sex noch, auch wenn er sehr gut war.
Du brauchst keinen Rat, um Dich von der Idee einer Partnerschaft zu verabschieden. Du brauchst Zuspruch, weil Du das Spiel Bindung vs. Sex verloren hast. Er hat mit Sex gepunktet; Du nicht mit Beziehung. Der Pokal geht an ihn.

Worüber ich mich jedoch sehr ärgere ist, dass ich mich hinters Licht geführt fühle. Bei den ersten beiden Dates haben wir uns gut unterhalten, ich dachte er hätte Interesse an einem ernsthaften Kennenlernen.
Du bist nicht hinters Licht geführt worden, sondern Deiner eigenen Projektion erlegen. Gut unterhalten bedeutet gut unterhalten. Punkt. Ich lese nichts, eine Beziehung sei sogleich in Aussicht genommen worden. Seine sexuelle Anziehung auf Dich war stärker als Dein Schema zur Erzwingung einer Beziehung. Das ist eine narzistische Kränkung für Dich. Andersfalls würdest Dich freuen, den guten Sex gehabt zu haben.

Im Übrigen war er ganz offenbar sehr ernsthaft mit seinen Absichten.

Bei dritten Treffen, eine Party, habe ich allerdings Sachen bemerkt, die mit nicht gefallen haben, ganz explizit in Bezug auf Prahlerei wenn andere dabei sind und auch seine Stand zum Thema Sex, Anzahl der Sexualpartner etc. waren nicht gerade das was ich erwartet hatte.
Das, neben der körperlichen Anziehung, war dann auch der eigentliche Grund, wieso ich mit ihm geschlafen habe, weil es eigentlich schon egal war dann. Es war eine schöne Nacht, sehr viele Male guter Sex. Aber er wird bestimmt nicht mein nächster Partner werden, weil er das nicht sucht, das weiß ich.
... Aber gleichzeitig hat mir das dritte Treffen gleich gezeigt, das eine Beziehung ohnehin nicht in Frage kommen könnte...
Offenbar ist es Dir nicht egal, mit ihm geschlafen zu haben. Sonst hätten wir hier keinen Beitrag von Dir.

Dann wird er eben nicht Dein nächster Partner, na und? Es gibt übrigens Frauen, die einen Tiger zu reiten wissen. Aber dieses Können erwirbt man im Leben. Es ist nicht aus anderen zu erfragen.
 
  • #13
Auf der Party hat er doch so richtig den Prahlemann gegeben. Hat rumgeprahlt das er immer wieder tolle Sexkontakte hat. Am nächsten Tag, nach der tollen Nacht hast du nun das Gefühl eine von seinen Bettgeschichten zu sein. Kommst dir jetzt blöde vor, weißt das er bei der nächsten Party wieder solche Geschichten erzählt und du gehörst dazu. Das wird auch deine Wut nähren dieses zu wissen.
 
  • #14
Eine solide Partnerschaft und atemberaubenden Sex wirst Du auf Dauer sowieso nicht unter einen Hut bringen. Leidenschaft speist sich aus der Sehnsucht, dem reizvollen Fremden im Anderen näherzukommen-echte Nähe und Loyalität leben von Vertrautheit und auch Kompromissen.
Du hast Sehnsucht nach beidem...ganz normal. Dein Exemplar hier ist nur was für Sex. Freue Dich über die heiße Nacht und lege sie Dir ins Gedächtnis als prickelndes Abenteuer. Es gibt viele Menschen, die nie so etwas erleben.
Und die Liebe wirst Du mit jemand anderem erleben. Das passt schon so:)
 
  • #15
Du gehst mit ihm auf eine Party, ärgerst Dich über seine sexuellen Prahlereien und gehst dann mit ihm ins Bett. Ich erkenne „hinters Licht geführt“ nicht. Da war es doch taghell und Du hast höchstens den Verstand ausgeschaltet, weil Dir seine Prahlereien gefallen haben...
 
  • #16
Den anderen gut kennenzulernen und sich selbst auf den Prüfstand beim anderen stellen, was will er, was braucht er, wie sieht er mich, wie nehme ich ihn wahr, wo passt es und wo nicht und dazu wann macht es „klick“. Ein Mann, der nur Sex will... nun ja... jeder Mensch hat Bedürfnisse und Sex ist nunmal nicht schlecht, auch dieser Herr kann von einer Beziehung träumen und den Wunsch danach hegen, halt nur nicht mit jeder Frau. Sex geht immer. Dafür reicht Gelegenheit, Lust und Attraktion, doch für eine Beziehung muss die Kommunikation, die Denkweise, der Livestyle, das Modell im Kopf stimmen, auch das unbewusste Schema unserer kindlichen Prägung, etwas sich einem gut fühlen lässt und wo man selbst mehr will und sich beidseitig darauf einlässt. Da ist ein Mann: toller Liebhaber, attraktiv, mein Kaliber, Single, intelligent, ein charmanter und unterhaltsamer Mann, und ich signalisiere ihm schon, dass ich bereit für eine Beziehung wäre, die Ampeln alle auf grün, und er entscheidet sich dann doch nur für Sex und gegen die Persönlichkeit. Der Mann will durchaus eine Beziehung, doch bei manchen muss diese Frau erst gebacken werden oder erst noch geboren werden. Männer, welche so charismatisch und attraktiv, können die für sich Beste wählen, ihnen mangelt es nicht an Nachschub. Wenn nicht diejenige, die man gerade datet, dann die Nächste, solange bis es irgendwann „klickt“. Dein Date prahlt gerne und hat eine lockere Einstellung zum Sex (vlt. auch außergewöhnliches); eine Frau, in die er sich verliebt und mit der er eine Beziehung eingehen will, muss sein Verhalten und ihn toll finden, seine Einstellung tolerieren oder genauso sein.
Du hattest tollen Sex mit einem attraktiven Mann. Das hat weniger hinters Licht führen zu tun, wenn du den Sex genauso wie er wolltest und es der passende Moment war, weil er Dich anturnte. Du hast dabei Mitspracherecht. Und Du bist mit ihm beim 3. Date ins Bett, dass ist nicht zu früh, dass der Mann meinen könnte, du bist wahllos bei deinen Männerkontakten und schnell bereit dich bei bietender Gelegenheit auf Sex einzulassen. Selbst nach dem 5. Date oder ganz ohne Sex, wäre man aus dem Rennen, dass hätte nichts geändert. Nach dem 3. Date fehlte ihm das Kribbeln und die Sehnsucht, sowas passiert. Wenn er bei Dir jetzt auf der Bremse steht, würde er es weiterhin. Er wartet auf die Frau, die ihn augenblicklich flasht, solange „trainieren“ sie ihre Fähigkeiten und folgen ihrem inneren Muster, immer in der Hoffnung, die Nächste, mit der könnte es ernst werden und das Hochgefühl bleibt für länger, solange legen sie sich nicht fest, stehen sich im Weg. Männer geht es mit Frauen genauso, tolle erste Dates, küssen, mit Sex oder ohne und dann plötzlich Kontaktabbruch.
 
  • #17
Versteh ich das richtig, du hattest Sex mit ihm, weil er sich beim 3. Date als oberflächlicher Poser entpuppt hat - hättest du ihn als "Beziehungsmaterial" wahrgenommen, hättest du dich noch schön brav "aufgespart", um auch ja als anständiges Mädchen rüberzukommen, oder um nicht irgendein imaginäres "Pflänzchen" der Anziehung zu zerstören?

Und jetzt bereust du den Sex, obwohl du Spaß hattest?

Was für eine schräge, traurige, ungesunde Denkweise. Es klingt, als sei Dating für dich im wahrsten Sinne des Wortes Geschlechterkampf, und wenn Frau sich dem "Falschen" hingibt, hat sie verloren.

Du hattest heißen Sex mit einem Mann, der dich so richtig anmacht - Mensch, du solltest dich glücklich schätzen!

Deine Enttäuschung darüber, dass offenbar kein Potenzial für mehr da ist; dass der tolle Typ sich als oberflächlicher Angeber entpuppt hat, ist verständlich. Aber deshalb musst du dich doch jetzt nicht dafür verurteilen, mit ihm ins Bett gegangen zu sein; oder ihn dafür, dich "soweit gebracht" zu haben, oder was auch immer nun wirklich das Problem ist.

Verbuche es als Erfahrung, die auch ihre guten Seiten hatte. Oder gestehe dir ehrlich ein, dass du dich schon etwas in ihn verknallt hattest (so klingt es nämlich) und erlaube dir, traurig zu sein, dass es wohl nicht für mehr reichen wird. Du bist enttäuscht worden - aber nicht "besiegt"!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
Männer lügen nun mal, um Frauen ins Bett zu bekommen. Das ist aber auch nichts Neues.
Lüge war es nicht - sie nahm an, und stellte beim 3.Date fest, dass sie sich geirrt hatte. Sie wusste, dass er keine feste Beziehung wollte.

Es war alles klar, BEVOR die FS zum Sex ja sagte.

wobei beim dritten Mal miteinander geschlafen wurde
Liebe K.I.H
Nicht man - DU hast mit ihm geschlafen.

Das, neben der körperlichen Anziehung, war dann auch der eigentliche Grund, wieso ich mit ihm geschlafen habe, weil es eigentlich schon egal war dann
Also in der Zusammenfassung
Du hattest festgestellt, dass es mehreres gab, dass ihn für Dich als Partner ausschloss
Aber -
Er hatte mehr Sexpartnerin als Du vorher dachtest, und Du wolltest Sex mit ihm.
Hattest Sex und bereust?

Steh zu Deiner Entscheidung, und wenn Du das in Zukunft nicht möchtest, dann lass es.

Der Sex war gut, setze den Haken darunter und akzeptiere Dein Handeln.
Du ärgerst Dich gerade, überflüssig.
Di wusstest beim 3. Date, wie er ist.
Gestehe Dir zu, dass Du den Sex wolltest, das ist ok.

W,50
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #19
Er ist jetzt so und du bist auf hin hereingefallen. Ihm eine Mail schreiben und sagen, dass es definitiv nichts für dich ist - auch die Nummer sperren. Dann die Erfahrung abschreiben ob es nun im Bett gut war oder nicht.
 
  • #20
Die Fragestellung heißt zu früher Sex, also denke ich, der Mann hat nachdem er mit ihr im Bett war, sich nicht mehr gemeldet und eine Kerbe mehr im Bettpfosten. Sie meint ja, auf einen reinen Sexsucher reingefallen zu sein, der nur Sex wollte und fühlt sich deshalb verarscht. Und alle Männer, die keine Beziehung wollen, sind sowieso in den Augen der Frauen Verbrecher. Ist ein Zitat von einem Mann, ich glaube Kurt Tucholsky. Und wenn man nach dem Sex abserviert wurde, dann klar, bereut Frau, so eine charakterliche Nulpe ins Bett gelassen zu haben und das Frau, den Mann auch nicht wirklich wollte; ähnlich im anderen Thread, wo die FSin auch nur einen ONS hatte, der Mann sich darauf nicht mehr gemeldet hat, der Typ war dann schwul und hatte HIV. Doch offensichtlich wollte sie ihn dennoch, auch wenn er ein Aufreißer war.
Aber den Gedanken weitergesponnen, was wäre das für eine Beziehung geworden, wo sie aufpassen müsste, dass er nicht fremdflirtet oder schon zu Beginn Kopfkino hätte, er wäre ihr nicht treu. Klingt nach verletztem Ego, dass er sie nicht wollte und nicht sie ihn abserviert hat. Mit Ablehnung müssen Frauen, wie Männer klarkommen. Für sie hat der Mann Anfangs gepasst, doch man weiß nicht, wie die Frau hätte sein müssen, damit er ihr verfällt. Eine Foristin schrieb bereits, schaue auf seine Taten, nicht auf seine Worte und man bekommt nicht immer, dass was man sich sehnlichst wünscht.
 
  • #21
Ich verstehe jetzt nicht, warum du NACH seinen Äußerungen noch mit ihm geschlafen hast. Du wolltest doch eine feste Beziehung? Du hattest eine schöne Nacht mit ihm? Super.
Er ist aber ja nicht der Richtige.

weitersuchen würde ich vorschlagen und erst ins Bett, wenn du ein gutes Gefühl hast?😉
Dem hab ich nichts mehr hinzuzufügen. Du fandest sein Verhalten abstoßend und schläfst trotzdem mit ihm? FRAGE DICH SELBST WARUM! Ansonsten drohen Wiederholungsfehler.
Prahler finde ich genauso furchtbar wie Fremdgänger. Meistens ist das kleine Ego das Problem. Solche Männer kann ich nicht ernst nehmen.

Lerne und DANN suche weiter. Vorher nicht.
 
  • #22
Ich grinse gerade ...... was für eine Frage.
Also - du hast einen bis dato unbekannten Mann 2 x getroffen. Und gehofft, er würde eine Beziehung nach deinen Vorstellungen haben wollen. Dann bist du mit ihm auf eine Party und hast erkannt, er will sex. Ist ein Womanizer und kommt gut an. Und nun kommt die ausgelassene Wahrheit ins Spiel - damit keine andere Frau ihn dir wegschnappt hattest du Sex mit ihm. Weil die körperliche Anziehung da war ....

Nein, der Mann hat dich nicht hinters Licht geführt. Du wolltest einen ONS mit ihm - und er mit dir. Der Sex war gut .....
... und nun ärgerst du dich, dass am nächsten WE eine andere frau mit ihm die Laken zerwühlt. Das ist dein Trigger.

Wer ONS nicht kann - sollte es entweder lassen - oder lernen.
 
  • #23
Denk doch einfach daran: Die Nummer, die er mit dir abgezogen hat, hat er schon mit etlichen Frauen davor auch so abgezogen. Und er wird auch so weitermachen, da er ja bekommt, was er will: Unverbindlichen, kostenlosen gratis-Sex! Er sieht euch alle als leicht zu habende gratis-Frauen.

Willst du auf Dauer so einen Vollidioten ertragen müssen?
Mein Tipp: Verkaufe dich nicht unter deinem Wert!
 
  • #24
Hier FS,
ich finde die vielen unterschiedlichen Sichtweisen toll die hier geschildert werden, vor allem die pauschalisierten :D
Meine Formulierung der Frage war nicht ganz richtig, auch hab ich bei der Geschichte vieles ausgespart weil es eh im Nachhinein uninteressant ist.

Auf alle Fälle nochmal meine ehrliche Zfs:
1) bin seit kurzem erst Single, habe 4,5 Jahre nicht gedated
2) dann treffe ich auf den besagten Typen und er ist der erste der mich seit langem mal wieder interessiert und reizt
3) 2 Treffen später finde ich ihn noch besser, weil wir uns gut unterhalten konnten. Küssen konnte er auch gut. Wir schreiben täglich, telefonieren viel, das übliche Programm. Er stellt mich am zweiten Date schon seinen Freunden und Familie vor etc
Davon hab ich mir dann leider was eingebildet, weil ich dachte wer tut das schon wenn man nur Sex will
4) und dann läuft er auch noch 30 km zu mir heim. Er ist zwar Läufer aber trotzdem. Mir wäre das zu viel Aufwand.
5) das waren zwar alles schöne Taten und auch Worte, aber hilft ja nichts wenn er beim dritten Treffen auf der Party wie ausgewechselt ist, spielt vor meiner Freundin die ich mitbrachte auf die Party den coolen, der bei allen beliebt ist und in 10 Vereinen gleichzeitig ist. Unter viel Alkoholeinfluss seinerseits hab ich dann ein paar Dinge gehört und gesehen vom Verhalten die mich stutzig gemacht haben. Unsere Konversationen liefen nicht mehr so gut und er stellte sich meinen Freundinnen gegenüber so hin, als wäre er der männlichste Mann ever.
Als dann zu später Stunde die Konversation zu Sex und Anzahl der Sexualpartner kam, er hatte angeblich über 100, bin ich dann ausgestiegen.
6) das führte zu meiner "ist eh egal" Entscheidung, weil ich mir sicher war von dem höre ich nichts mehr nach dem Abend. Und genau so war es dann ja auch bzw. zähle ich Kommentare auf meine Insta-Stories nicht als Konversation oder ernsthafte Bemühungen den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Ich geb es eh zu: ich wollte endlich wieder guten Sex und bei ihm war ich mir sicher das wird was.
Aber
- ich hatte definitiv keine Illusion, dass ich ihn dadurch halten würde oder in mich verliebt machen
- ich habe nicht mit ihm geschlafen weil ich nicht wollte dass er mit anderen schläft

Aber natürlich wäre es schön fürs Ego gewesen, wenn er sich weiterhin so gemeldet hätte wie zuvor, zumindest ein paar Tage lang. Komplett ehrlich muss ich sagen, dass er sich im Nachhinein nicht als Beziehungspotenzial entpuppt hat.
Aber woher sollte ich das davor wissen? Und das ärgerte mich, weil ich es eig hätte sehen können und müssen und eben leider einem falsches Bild von ihm zum Opfer gefallen bin, das durch seine Aktionen vor dem 3. Treffen kreiert wurde. Und wie geht man damit jetzt am besten um, um diese Emotionen und Gedanken loszuwerden?
Das interessiert mich eigentlich in Bezug auf Ratschläge.
 
  • #25
Und wie geht man damit jetzt am besten um, um diese Emotionen und Gedanken loszuwerden?
Ich bin grundsätzlich nachsichtig mir selbst gegenüber. Ich mache Fehler und lerne daraus. Ich gestehe mir Fehler zu, weil Fehler dazu da sind, zu lernen. Aus meiner Sicht ist das eine gute Möglichkeit, mit Situationen wie Deiner umzugehen. Warum sollte man nicht Sex haben, weil man Lust darauf hat? Was hast Du Dir eigentlich vorzuwerfen? Dass Du Dir einen Typ, der für eine Beziehung nicht mehr in Frage kommt, für Sex ausgesucht und den genossen hast?
Wirfst Du Dir das ernsthaft vor oder sind es nur gesellschaftliche Vorstellungen, die Du meinst erfüllen zu müssen?
 
  • #26
Aber woher sollte ich das davor wissen? Und das ärgerte mich, weil ich es eig hätte sehen können und müssen und eben leider einem falsches Bild von ihm zum Opfer gefallen bin, das durch seine Aktionen vor dem 3. Treffen kreiert wurde. Und wie geht man damit jetzt am besten um, um diese Emotionen und Gedanken loszuwerden?
Das interessiert mich eigentlich in Bezug auf Ratschläge
Punkt 1 - Höre auf dich als Opfer zu sehen.
Punkt 2 - Halte dich in Zukunft mehr an die Fakten und weniger an dein Kopfkino
Punkt 3 - Triff interessante Menschen - einfach so, ohne Sex oder auch mit, Männer, Frauen, völlig egal. Warum ? Solange du dich mit anderen Menschen oder auch Dingen befasst hast du keine Zeit um an ihn zu denken. Dann kommt das Karussell in deinem Kopf zum Stillstand.
 
  • #27
Du ärgerst dich nicht über den vorschnellen Sex, sondern darüber, dass du ihm irgendwas vom "Beziehung"sgefasel geglaubt hast, was er in euren beiden ersten Dates von sich gab.
Über so viel Naivität würde ich mich auch ärgern. Du musst auf jeden Fall aufhören, Leuten zu glauben, was sie sagen, wenn sie über die Zukunft sprechen. Denn niemand kennt die Zukunft. Und du musst aufhören, Menschen, die du gar nicht kennst, Vertrauen zu schenken, wenn es große Lebensfragen geht.
Solange beides nur schlecht können, werden sie "gleichberechtigt" sein.
 
  • #28
er stellte sich meinen Freundinnen gegenüber so hin, als wäre er der männlichste Mann ever.
Das kenne ich auch von einem Mann. Was mir bei ihm aufgefallen war: Ihm ging es nicht darum, dass Männer ihn toll finden. Dass die also denken, er wäre der absolute Traummann, der super bei allen Frauen ankommt. Aber Frauen (!) sollten das denken. Wenn seine Kolleginnen in der Nähe waren, wurde er immer besonders hibbelig und auffällig auffallend. Da hat er auch mich einmal fröhlich laut begrüßt, als seien wir die besten Freunde. (Das waren wir nicht, ich schrieb vor Kurzem ausführlicher zu ihm). Nun - es war an dem Morgen ausnahmsweise eine Kollegin in der Nähe, sonst meist männliche Kollegen. Die bemerkte auch ganz interessiert unsere - von seiner Seite aus gestellte - "Interaktion".

Es ist also sehr gut möglich, liebe FS, dass der Mann ein Mimer ist. Über 100 Frauen? Wie alt ist der Mann, dass er schon so viel erlebt hat? Und wie kommt er nur darauf, dass Frauen so etwas gut finden könnten und unbedingt hören möchten ... 🤔
 
  • #29
Und das ärgerte mich, weil ich es eig hätte sehen können und müssen und eben leider einem falsches Bild von ihm zum Opfer gefallen bin, das durch seine Aktionen vor dem 3. Treffen kreiert wurde. Und wie geht man damit jetzt am besten um, um diese Emotionen und Gedanken loszuwerden?
Wie willst Du damit umgehen? Du hast alles richtig erkannt. Du hattest lange keinen Sex, mit ihm hattest Du einmal richtig guten -- Ende im Gelände.

Er ist ein Vollhonk mit einem Selbstwertproblem. Darum macht er den strammen Max auf Partys - ohne Peinlicheitsgefühl. Er taugt halt nichts als Partner, wenn Du ein Sozialleben willst. Erkennen, abhaken, fertig.

Ihr habt euch nur 3 mal gesehen. Da lernt man sich nicht kennen. Du bist Deinen eigenen Wünschen aufgesessen, die Du auf ihn projiziert hast.
Die erste Gelegenheit, ihn etwas kennenzulernen war halt zum abgewöhnen.
Ich verstehe nicht warum/womit Du da jetzt rumhaderst.
 
  • #30
Ich glaube, dass Du ihm Unrecht tust...bezüglich hinters Licht führen.
Er mag sich zwar ambivalent verhalten haben aber wohl nicht bewusst.
Sonst hätte er Dich nicht mit zu einer Party geschleppt, sondern Dich mit der ersten Masche flach gelegt.

Ich zb finde, es dauert Monate bis man ungefähr weiss, wie der Andere tickt.
Sich erstmal positiv darzustellen ist doch menschlich.
Ich begegne den ersten Treffen, dem Mann auch nicht im gemütlichen Hauszelt und er kommt auch erst nach dem Hausputz bei mir rein.
Am Tag davor könnte er im Flur aber über die Schuhe der Jungs fliegen oder auf dem wc feststellen, dass nur noch 2 Blatt auf der Rolle sind.
Betrunken wäre es mir allerdings egal gewesen.
Und manchmal wünsche ich mir einen Partner aber meistens denke ich mir, dass ist jetzt einfach nicht dran

Er gefällt Dir nicht mehr so gut, wie bei den ersten Dates und er ist lieber Frauenheld, als Dein Held.
Darüber bist Du enttäuscht und das verstehe ich
Ich glaub nur nicht, dass es von ihm bewusst geplant war.
Das er so bei Dir vom Thron gestoßen wurde, versteht er wahrscheinlich noch nicht mal