G

Gast

  • #1

Absage an Mann

Mir ist passiert, was wohl schon mehrern passiert ist.

Ich habe einem Mann nach dem 3. Date abgesagt.
Habe geschrieben das es nocht passt zwischen uns und ihm alles Gute für die Zukunbft gewünscht.
Kommt als Antwort zurück: Denke ich auch. Ich finde dich als Frau auch nicht atraktiv. Keine Hallo, kein Tschüß gar nichts.
Ich denke da war wohl jemand in seiner Eitelkeit gekränkt, oder?
Ne Freundin meinte sowas wär ihr schon öfter passiert.
Ist euch sowas auch schon passiert?
Die anderen Dates haben sich einfach nicht mehr gemeldet. Nur einer hat mir abgesagt!
Ist das so beim Onlinedating?
 
G

Gast

  • #2
Sicherlich war er gekränkt und hat deshalb so reagiert. Nach dem dritten Date ist man ja schon ziemlich involviert.

Meine eigenen Erfahrungen sind: ein drittes Date gibt es überhaupt nur, wenn es ausgezeichnet passt ... da bin ICH schon auf dem Weg Richtung Beziehung ... und wenn es dann doch nicht passt, dann würde ich so eine Verbindung nicht mehr schriftlich beenden sondern zumindest telefonisch.

Ich würde mich auch ärgern, wenn nach drei Treffen nur noch ein Dreizeiler als Absage kommt. Mittlerweile würde ich dazu nur noch schweigen, weil es mir zeigen würde, wie ernsthaft die Frau das Ganze überhaupt nahm.

M51
 
G

Gast

  • #3
Er war beleidigt. Mach dir bloß nichts daraus! Sonst hätte er die Unhöflichkeit nicht nötig gehabt. Du warst neutral, er musste einen draufsetzen. Ich kenne das nicht aus dem Onlinedating, aber aus dem real Life. Und Männer, die so etwas von sich geben, können einem im nächsten Moment wieder hinterherrennen. Das habe ich alles schon erlebt. Es ist Zeitvergeudung, sich darüber Gedanken zu machen.
 
  • #4
Liebe FS,

ich denke nicht dass diese verletze Eitelkeit was mit Online-Dating zu tun hat. Es ist generell so. Außerdem möchte ich noch sagen, dass ich es nicht gerade erwachsen von dir finde, dass du ihm eine Absage schreibst, nachdem du ihn drei mal getroffen hast. Ich (w) fände solche Absagen auch blöd. Man kann sich doch einfach mal über die vorhandenen oder nicht vorhandenen Gefühle unterhalten, als jemanden gleich Breitseite zu bieten.
 
G

Gast

  • #5
m40
Auch wenn es einem nicht gefällt, wenn man eine Absage bekommt, insbesondere wenn man schon mehr als freundschaftliche Gefühle hatte, sollte man soviel Stil haben und es wie ein Mann nehmen und nicht wie eine Memme.
Ich denke gerade diejenigen, welche viel paralleles Dating betreiben und schon abgebrüht sind, machen sich nicht mehr die Mühe und schreiben eine anständige Absage. Man muss ja keine Romane schreiben, zwei ordentliche Sätze bekommt ja wohl jeder hin.
 
G

Gast

  • #7
Ja, das passiert immer wieder. Da fühlt sich eben jemand auf den Schlips getreten. Mach dir nichts draus.
Ich verabschiede Männer auch mit einem kurzen Text, weil ich es unhöflich finde, wenn man schon mal 2-3 mails geschrieben hat und dann einfach nur kommentarlos auf den Button drückt. So hat der Mann auch die Möglichkeit, eine kurze Antwort zu schreiben. Die meisten Männer schreiben dann aber zurück so in der Art "ja, ist in Ordnung, da kann man nichts machen, ich wünsch dir auch noch alles Gute". So würde ich auch zurückschreiben, wenn doch mal ein Mann etwas anderes machen würde als nur in Schweigen zu verschwinden oder den roten Knopf zu drücken.
Ca. 10 % der Männer schreiben giftig zurück und da denke ich mir dann nur "Glück gehabt, so einen hätte ich wirklich nicht gemocht." Einer hat mich sogar schon mal bitterböse beschimpft.
 
G

Gast

  • #8
Frau und Mann müssten eigentlich schon so nach dem ersten Date wissen ob es "passen könnte", Deine Begründung oder "Nicht attraktiv", Seine Begründung. Wenn mann sich trotzdem erst nach dem 3ten Date einfach nicht mehr sehen will, ohne eine doch etwas genauere Erläuterung, könnte ich mir schon vorstellen, dass das zu Irritationen führt. Da hat die andere Person ja auch schon etwas Zeit und Gefühle investiert (hoffentlich). Das Deiner Freundin so was öfters passiert ist kein gutes Zeichen, dass Deine andere Dates sich einfach nicht mehr gemeldet haben zeugt eher von deren Souverinität, nicht von Deiner. Ich habe mal das weitere Daten nach dem 4ten Date "beendet", die Dame war nicht begeistert, obwohl ich mir etwas Mühe gemacht hatte, meine Entscheidung zu erläuern, i.e. wieso ich der Ansicht bin, dass es "nicht passt zwischen uns". Gegenfrage an Dich, wie würde es Dir gefallen, wenn Dir jemand der Dir gefällt nach dem 3ten Date einfach sagt, es "passt nicht zwischen uns", ohne wenigstens sich etwas Mühe zu geben und es minimal zu erläutern, egal wi bescheuert nun die Erläuterung rüberkommt? Und wenn es nach dem 7ten Date passiert und Ihr habt miteinander geschlafen, dann wärst Du vermutlich sogar sehr erbost - zurecht. Alles eine Frage der Perspektive und des Einfühlungsvermögens in den anderen Menschen. M45
 
G

Gast

  • #9
Die Antwort deines männlichen Kontaktes zeigt seinen Charakter sehr deutlich. Du hast alles richtig gemacht, da du klare und respektvolle Worte gewählt hast, dich höflich ausgedrückt hast und gute Wünsche für die Zukunft formuliert hast. Niemand hat ein Anrecht darauf, dass der andere sich in ihn verliebt. Das wäre absolut vermessen. Aber viele Menschen haben genau dieses Anspruchsdenken ("Ich bin so toll, also muss sie mich auch toll finden, sonst stimmt etwas nicht mit ihr.").

Viele Menschen sind heutzutage sehr narzistisch geprägt und können mit höflichen Absagen beim Online-Dating überhaupt nicht umgehen. Sie nehmen alles persönlich und versuchen andere, von denen sie sich angegriffen oder enttäuscht fühlen, ebenfalls zu schaden, indem sie gemeine Dinge sagen oder sogar tun. Andere machen sich aus diversen Gründen nicht mal die Mühe überhaupt abzusagen und stellen sich damit "ein Armutszeugnis" aus. Das ist doch nur schäbig.

Der betreffende Mann ist charakterlich nicht einwandfrei und ist dazu noch schlecht erzogen und hat keine guten Umgangsformen. Ich finde, dass du dir nichts vorzuwerfen hast. Sei dir gewiss, dass dies ohnehin nicht der Richtige für dich war und versuche, ihm zu verzeihen, er kann es einfach nicht besser. Er verdient unser aller Mitleid. Suche Dir einfach einen geeigneteren 'Kandidaten.
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,

wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, sehen wir ein, dass es bei den ersten Dates mit einer Person hauptsächlich um das Abgleichen der bio-chemischen Passung geht. Also - im Endeffekt - ob man es sich vorstellen kann, mit der Person Sex zu haben oder nicht. Hier geht es um Dinge, wie optische Anziehung (Aussehen, Mimik, Gestik), Sprache, Geruch etc.
Ob wir uns eine gemeinsame Zukunft mit demjenigen vorstellen können, finden wir erst nach zahlreichen weiteren Dates, Gesprächen etc. heraus.

Die Reaktion deines Dates - auch wenn nicht gerade galant - zeigt, dass er darüber enttäuscht (und etwas verletzt) ist, dass du ihn eben nicht attraktiv (genug) findest. Insofern war die etwas barsche Reaktion wohl zumindest authentisch.

Viel Glück,

m,40
 
G

Gast

  • #11
Habe geschrieben das es nocht passt zwischen uns
Man hat ja doch immer ein gewisses Gespür dafür, was dem anderen mißfallen haben könnte, und manchmal weiß man auch, daß es ein Mißverständnis war, das den weiteren Verlauf des Treffens negativ beeinflußt hat. Oder der Versuch, auf besondere Umstände beim Gegenüber einzugehen.

Kommt dann postwendend eine solche Ansage wie oben, und steht zu vermuten daß die Frau ihre eigene Rolle bei diesem "paßt nicht" verkennt (der Mann hätte es ja anders gewollt), dann geht die Verletzung sehr sehr sehr tief.

Höflichkeit und Anstand sinnlos, wenn sie überraschend zum Beziehungshindernis werden. Eine bewußt verletzend formulierte Antwort ist dann durchaus nachvollziehbar.
 
G

Gast

  • #12
Die Person, die einer anderen Person mitteilt, dass es nichts wird, sollte wissen, dass sie die andere Person dadurch immer in einem gewissen Masse kränken wird.
Dadurch sind solche Reaktionen vollkommen verständlich.

Wichtig ist... dem anderen das so früh wie möglich mitzuteilen.
Eine Absage zu erteilen fällt so viel einfacher... als eine Absage erteilt zu bekommen.
Deshalb sollte die Person, die absagt, aufgrund der relativen Einfacheit dies immer respektvoll aber eindeutig tun und von der anderen Person jegliche (im Rahmen bleibende) Reaktion verständnisvoll hinnehmen.
 
G

Gast

  • #13
Seine Antwort, da liegst du richtig, entspringt gekränkter Eitelkeit.
Dass sie stillos und unterste Schublade ist, liegt auf der Hand.
An dem Mann hast du wirklich nichts verloren.

Es gibt Männer, die haben einen guten Charakter und ebensolche Manieren und reagieren
auf eine Absage etwa so:

"Schade. Ich wünsche dir alles Gute! Gruß XYZ"

Die meisten Männer tauchen einfach ab und melden sich gar nicht mehr, wenn sie kein
Interesse haben. Auch nicht die feine Art.

Du hast alles richtig gemacht. Wenn man merkt, dass es für einen selbst nicht passt,
sollte man kurz und freundlich absagen. Wenn man selbst eine Absage bekommt,
sollte man ein guter Verlierer sein und weder beleidigt noch beleidigend reagieren.
 
G

Gast

  • #14
Ein ähnliches Thema gab es hier vor einiger Zeit schon mal. Viele Männer scheinen nicht gut mit Absagen umgehen zu können und müssen die Frau dann klein machen. Ob für Frauen ähnliches gilt, weiß ich nicht. Das müsste umgekehrt mal ein Mann berichten.

w27
 
G

Gast

  • #15
Hallo liebe FS,
wieso triffst Du Dich mit einem Mann zu insgesamt 3 Dates - hast Du so viel Zeit oder siehst Du die Sache nicht so eng und möchtest öfter ausgehen?
Wenn ich eine Frau sehr sympathisch finde verabreden wir uns und bereits beim ersten Mal spüre ich ob der berühmte Funke überspringt oder auch nicht.
Eine Absage gibt es bei mir immer persönlich - nach dem jew. Date - so kann man sich immer wieder in die Augen sehen.
Ich finde das Onlinedating zwar notwendig, aber es ersetzt niemals die persönliche Kommunikation.

Im übrigen habe ich die Meinung, dass wir Männer zwar die Entscheidung zu einem Date mittreffen,
aber letztendlich entscheidet die Frau wie es weitergeht - ist auch nicht schlimm, wenn man lernt damit umzugehen und es nicht so verbissen zu sehen. m52
 
G

Gast

  • #16
Er hat evtl. einfach nur ehrlich seine Meinung geäußert oder war wirklich gekränkt.
Das können wir nicht wissen, da wir den Mann nicht kennen und Sie nicht geschrieben haben,
wie er sich sonst bei den Dates verhalten hat.

Beim Online Dating kommt es häufig vor, das Kontakte einfach auslaufen - selbst erlebt.
Ich (m) habe bisher immer den Damen eine Absage geschrieben, wenn es nicht gepasst hat
und konnte auf Grund des Dateverlaufs schon erahnen, wenn sie mir absagt.
Das hat mich dann auch nicht gekränkt, sondern geholfen, da ich dann Klarheit hatte.

Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg - lassen Sie sich nicht von einem miesen Date verunsichern!
 
G

Gast

  • #17
1. Warum sagst Du anch dem 3. Date explizit ab? Es genügt doch, wenn Du dich nicht mehr medest (es sei denn, Du hast versprochen, dich zu melden).

2. was erwartest Du?? Das Du das letzte Wort hast und der Mann schweigt? Dass er sich freundlich bedankt und dir alles gute wünscht??? Dass er nachfragt "Wieso? was stimmt denn deiner Meinung anch genau nicht?"

3. Eine solche Absage nach dem 3. (!!) Date würde ich auch seeeeehr seltsam finden. Nach dem ersten, ok, aber nach dem Dritten, da hat man doch irgendeine Basis gefunden - und wenn nicht, reicht sich-nicht-mehr-melden (s.1.) aus. - Sollte der Mann nach einem 4. Date fragen, kann man sagen, "Ja, aber nur freundschaftlich" (oder ähnlich formuliert). Dannn kann man sehen, wie der Mann reagiert.
Ich würde mir sehr hingehalten vorkommen, wenn ich dreimal eine Frau treffe und sie danach den Kontakt abbricht! Das kann sie doch bitte auch gleich machen.

4. Dass sich nach einem Date BEIDE nicht melden ist das allernormalste beim Online-Dating und in meinen Augen auch absolut akzeptabel (es sei denn, einer versprrach, sich zu melden).
 
G

Gast

  • #18
Ich würd da keinen Gedanken dran verschwenden. Manche brauchen das für ihr pseudo Selbstbewusstsein.
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS,
du warst höflich und ehrlich, sogar ohne auf ihn in seiner Persönlichkeit einzugehen oder ihn zu verletzen. Du hast dir nichts vorzuwerfen.
Der Mann ist tatsächlich in seiner Eitelkeit verletzt und hat dadurch seine guten Manieren vergessen.

Das passiert tatsächlich oft, mach dir keine Gedanken. Auch, dass sich jemand einfach nicht mehr meldet.
Sei froh, dieser Mann war sogar noch harmlos, ich wurde bei höflichen Absagen auch schon wüst beschimpft und persönlich angegriffen. Da hatte ich mich noch nicht mal getroffen.
Ich glaube, sehr viele Männer sind sehr frustriert und glauben das online ausleben zu dürfen - hier sind sie weniger gefährdet die gerechtfertigte "Ohrfeige" dafür zu bekommen.
Wir können also froh sein, dass wir diese Männer nicht näher kennenlernen mussten.
 
G

Gast

  • #20
Ich verstehe dein Problem nicht so ganz.

Hast du dich bei den anderen Dates gemeldet oder bist du davon ausgegangen, sie müssen sich bei dir melden? Es ist so wie es ist, wenn wir mit einem Menschen nichts verbinden oder von ihm nichts möchten, dann ist es leichter, einfach wegzuschauen, keiner will so eine Antwort bekommen, wie du sie bekommen hast. Da ist es leichter man meldet sich nicht.

Ob der Mann dich nun attraktiv fand oder auch nicht... und ging nur weiter mit dir aus, weil er sonnst nur Absagen kassiert.

Es ist einfach so, wie es ist... mal sagst du ab, mal wird dir abgesagt.
 
G

Gast

  • #21
Wenn Du mir nach dem 3ten Date per Online eine Absage sendest mit einem "hat nicht gepasst und viel Glück", hätte ich mir so einiges über Dich gedacht. Zurückgeschrieben hätte ich aber nichts. Ja, "Gekränkte Eitelkeit" wäre sicherlich *eines* meiner Gefühle gewesen, aber nicht das vorwiegende. Hoffe das hilft.
 
G

Gast

  • #22
Ich verstehe nicht, dass die FS hier von einigen wegen ihrer Absage angegriffen wurde. Absagen gehören doch zum Leben dazu. Da macht man sich zum Beispiel Hoffnungen auf eine Arbeitsstelle, bekommt aber eine Absage usw. Soll man dann, um authentisch zu sein, dem Personalchef eine giftige E-Mail schicken?

Und warum ist es nicht okay, nach drei Dates festzustellen, dass es doch nicht passt? Manche merken nach Jahren, das ihnen ihre Beziehung nicht mehr gefällt. Das scheint dann ja auch nicht okay zu sein.

Den Tipp, sich einfach nicht mehr zu melden, finde ich ganz schlecht. Jemand, mit dem man ein Date hatte (und in diesem Fall waren es sogar drei), hat einen Anspruch darauf zu erfahren, ob es weitergeht oder nicht. Wenn dann einer mit der Wahrheit nicht umgehen kann, hat er nicht das Recht, diese Fairneß auch noch mit Schimpftiraden zu bestrafen.
 
G

Gast

  • #23
Mir ist passiert, was wohl schon mehrern passiert ist...Ich habe einem Mann nach dem 3. Date abgesagt. Habe geschrieben das es nocht passt zwischen uns...
Du, Deine Freundin und die "wohl schon mehreren" anderen Personen die Du kennst, sind mir zum Glück noch nicht begegnet. Die Frauen mit denen ich Kontakt hatte, haben sich von mir (und ich von Ihnen) fast immer nach dem ersten Date verabschiedet, in Ausnahmefällen später, aber dann nicht mehr Online und mit etwas tieferer Begründung.
 
G

Gast

  • #24
Natürlich ist es ok, nach drei Dates festzustellen, dass es nicht paßt.

Definitiv NICHT ok ist es, dann nicht den Hintern in der Hose zu haben, das persönlich zu sagen.
Das zeugt nicht von viel Respekt vor Deinem Gegenüber, FS, das ist stillos!

Genau dies hätte der Mann Dir auch sagen/schreiben können, die andere Reaktion entsprang der Kränkung.

Möglicherweise hat auch der Mann Glück, FS, denn wenn sich jemand auf solche Art, wie Du davon macht, hat er nichts verloren.

(w)
 
G

Gast

  • #25
Ich verstehe nicht, dass die FS hier von einigen wegen ihrer Absage angegriffen wurde. Absagen gehören doch zum Leben dazu. Da macht man sich zum Beispiel Hoffnungen auf eine Arbeitsstelle, bekommt aber eine Absage usw. Soll man dann, um authentisch zu sein, dem Personalchef eine giftige E-Mail schicken?
"Fast" Schöner Vergleich. Also wenn mich eine Firma 3 mal zum Vorstellungsgespräch einlädt und dann mir Online eine Absage mit Standardfloskel zusendet, wäre ich in der Tat in Versuchung, dem Personalchef ein giftiges EMail zu senden. "Fast" schöner vergleich, den das Mail des Betroffenen der FS war nun wirklich nicht "gifitg" und im Normalfall zahlen die Firmen die entstandenen Kosten bzw. ich kanns von der Steuer absetzen, was hier auch nicht der Fall ist.

Und zu der Frage einer anderen Posterin: Mir hat mal eine Frau ein richtig giftiges und ausführliches Mail gesendet, und das obwohl ich Ihr nach dem ersten Date innerhalb von 48 Stunden abgesagt habe, mit etwas mehr als nur Standardfloskel, und die Fahrzeit etc. ging auf meine Kappe. Vermutlich habe ich da was falsch gemacht, oder die Frau hatte halt einfach einen richtigen miesen Tag.

Ich glaube auch nicht, dass die FS angegriffen wird, Ihr wird halt eine potentielle andere Sicht dargelegt. Kann Ihr doch für weitere Lebensthemen nur helfen. M45
 
G

Gast

  • #26
Klar kann es passieren, dass man erst nach dem dritten Treffen merkt, dass es doch nicht passt. Aber dann hat man sich doch schon ziemlich viel miteinander beschäftigt. Mehr Stil hätte dann aus meiner Sicht, dass man (bei ganz viel Mut) anruft und sein Empfinden erläutert oder (bei weniger Mut) eine ausführlichere und empathischere Erklärung schreibt.

Ich glaube, anstelle des Mannes wäre ich auch "etwas" vor den Kopf gestoßen gewesen.

w
 
G

Gast

  • #27
Es entspringt einer elementaren Höflichkeit, eine Absage persönlich vorzunehmen und nicht elektronisch (per Email, SMS, Telephonat, ...). Ich als Mann achte Frauen hoch, die mir begründet sagen können, woran es lag, daß keine Beziehung zustande kam. Ebenso verfuhr ich stets meinerseits, und wenn es für mich noch so einen unangenehmen Zeitaufwand bedeutete.

Jetzt im Rückblick wird mir klar, daß diese Unhöflichkeit tatsächlich als ein deutsches Phänomen erscheint; das ist mir mit Frauen anderer Nationalitäten bislang nicht widerfahren.
 
  • #28
Ich denke, da war der Mann von dir enttäuscht, dass du dich auf so billige Art und Weise davon schleichst, und du nicht den Anstand hattest dich beim 3. Date persönlich zu verabschieden.
Ich finde es unfair, die FS deshalb so anzugehen. Nach drei Dates (bei denen es nicht zu Zärtlichkeiten kam) ist das meiner Meinung nach völlig okay. Soll sie sich extra mit ihm treffen, um ihm "live" einen Korb zu geben? Da finde ich es so für beide Seiten angenehmer.
 
G

Gast

  • #29
Ich finde der Date-Partner der FS hat völlig stil- u. respektlos gehandelt. So ein Nachtreten gehört sich einfach nicht. Selbst wenn es tatsächlich der Wahrheit entsprochen hätte, dass er sie nicht für attraktiv befand, so sagt bzw. schreibt man so etwas niemals einer Dame. Als Gentleman hätte man sich für die nette Begegnung bedankt und ansonsten alles Gute gewünscht!

m/45
 
G

Gast

  • #30
Ich finde es unfair, die FS deshalb so anzugehen. Nach drei Dates (bei denen es nicht zu Zärtlichkeiten kam) ist das meiner Meinung nach völlig okay. Soll sie sich extra mit ihm treffen, um ihm "live" einen Korb zu geben? Da finde ich es so für beide Seiten angenehmer.
Ich hab die unschöne Erfahrung gemacht, dass eine SMS oder Whatsapp-Absage nur beide unglücklich macht.
Also wenn man sich bislang eigentlich gut verstanden hat (davon gehe ich aus, sonst hätte es keine 3 Dates gegeben), dann finde ich, sollte man zumindestens anrufen und sagen, dass man andere Ziele verfolgt und daher kein Interesse mehr hat. Treffen wäre mMn auch ein wenig zu viel des Guten. Oder im Zweifel lieber nichts sagen, dann wird der andere fragen, was los ist und man selbst argumentieren, dass man selbst nicht das Gefühl hat, dass es zwischen uns passt.
m24