Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Marianne

  • #1

Ab wann spricht man von einer fixen Beziehung?

Ab der ersten Nacht, ab dem ersten "ich liebe Dich", ab dem Kennenlernen der Freunde oder Familie oder wann? Klar ist es auch eine Gefühlssache, doch die Antworten und Ansichten würden mich wirklich interessieren.
 
  • #2
Ab dem ersten Kuss und dem Gefühl der Exklusivität und Treue beginnt für mich eine neue Beziehung.

Der Zusatz "feste Beziehung" aber deutet an, dass die Beziehung die reine Kennenlernphase mit einander vertraut werden, sich zusammenraufen, sich klar für ein dauerhafteres Miteiander entscheiden, deutlich hinaus ist.

Die ersten Wochen oder Monate einer Beziehung sind doch meistens nicht "fest", weil sie eher von Verliebtheit und Veränderung bestimmt sind und sich erst zeigen muss, ob man auch den Alltag zusammen meistert, sich miteinander streiten und vertragen kann, nicht nur tolle Erlebnisse, sondern auch langweilige oder weniger schöne miteinander teilen kann. Eine feste Beziehung setzt voraus, dass all das gegeben ist.
 
G

Gast

  • #3
Ein befreundetes Paar wollte öffentlich nicht zu einer Beziehung stehen. Sie bezeichneten sich nur als "Bettfreunde". Jeder in unserem Freundeskreis hat sie aber als Paar gesehen. Mittlerweile sind sie verheiratet und haben einen Sohn. Wie albern war da diese Tändelei vom Anfang. Wenn man sich als ein "Wir" sieht, sollte man auch öffentlich dazu stehen!
 
  • #4
also sagen wir so, ab dem ersten kuss treffe ich mal keine andere mehr. nach ein paar monaten würde ich es dann beziehung nennen, weil wenn die holde nach 14tagen das interesse verliert, war es in meinen augen keine beziehung
 
  • #5
@#3: Stimmt, Deine Sichtweise teile ich. Wenn sich nach ein paar Küssen nicht mehr ergibt, war es rückwirkend gesehen natürlich nichts, was man Beziehung nennen könnte. Wenn es aber gelingt, würde man rückwirkend wohl an den Kuss als Beginn zurückdenken.
 
G

Gast

  • #6
Also das hängt immer vom Betrachter ab denke ich.
Bei Frauen wohl häufiger vom ersten Kuss, bzw. der ersten gemeinsamen Nacht.
Bei Männern...... da bin ich mir nicht sicher ob sie die Tatsache dass man miteinander geschlafen hat unbedingt als Anfang einer fixen Beziehung sehen.
 
G

Gast

  • #7
der anfang einer beziehug ist für mich (34, m) eher schwammig, ein fließender übergang. ich möchte da gar keinen festen punkt definieren, irgendwann ist man plötzlich zusammen.

ab dem ersten richtig intimen kuss bin ich treu und erwarte das auch von der frau. insofern ist das dann vielleicht "eine beziehung". wenn man sex hatte, würde ich spätestens sagen ich habe "eine neue freundin", also das ist dann eine beziehung.

ich schlafe aber auch nur mit frauen, die ich für treu halte und wo man das gefühl hat, man ist ineinander verliebt.
 
G

Gast

  • #8
Ich finde, eine Beziehung ist ab dann fest, wenn 2 Erwachsene miteinander geredet haben und sich über ihre Beziehungsvorstellungen ausgetauscht haben und dann zu dem Schluß kommen, daß sie eine Beziehung eingehen möchten, da Schmetterlinge fliegen und die Vorstellungen beiderseitig passen.

Eine nicht feste Beziehung ist für mich eine Affäre, und das würde heißen, jeder kann neben raus gehen, wenn er will. Das käme für mich nie in Frage.

Wie soll denn eine Beziehung nach ein paar Monaten fest werden, ohne daß man redet. Der Eine denkt dann vielleicht "wir passen so super zusammen - in 2 Jahren heiraten wir", und der andere Mensch denkt "im Moment ganz unterhaltsam aber nichts von Dauer".

Da muß man reden!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.