G

Gast

Gast
  • #1

Ab wann löscht ihr Anfragen?

Das kennen wir ja wohl alle. Da schreibt einen ein Mann an, schaltet das Foto gleich frei. Man schreibt zurück und schaltet das Foto auch frei. Soweit alles gut. Aber dann wartet man und wartet und es kommt nichts mehr, keine Absage keine Antwort.
Ich habe das langsam satt und lösche das Profil nach 3 Tagen ohne Antwort. Manchmal schreibe ich vorher auch nochmal eine Nachricht und sag den Männern, dass sie unhöflich sind und sich vielleicht auch mal Gedanken über Anstand machen sollten. In diesem Fall kommt dann in 80 % der Fällen noch eine Ausrede, von wegen ich war unterwegs und hatte keine Gelegenheit und es wäre doch unverschämt von mir, sie so zu beschuldigen. Immer dasselbe, da fühlte sich Einer wieder auf den Schlips getreten.
Wie lange wartet ihr bis zum Löschen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Mann, der nach 3 Tagen nicht antwortet auch danach nicht mehr schreibt. Wer Interesse hat, meldet sich am nächsten Tag.
Was denkt ihr?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich bin schon seit 2 Jahren in SB unterwegs. Meine Erfahrung ist genau das, was du beschreibst. Wer Interesse hat, der meldet sich auch zügig. Und zwar auch dann, wenn er einen stressigen Beruf hat (5 Minuten Zeit finden sich immer). Ist einfach so und da muss man sich nichts schönreden. 3 Tage sind eine gute Frist.
 
  • #3
Um Klartext zu schreiben: Ich empfinde es in der Tat auch sehr unhöflich von Dir, von deinem ungeduldigen Kommunikationsverhalten auf andere zu schließen und deine persönlichen Maßstäbe anzusetzen.
Als Mann frage ich mich, woher soll denn das , wie du dich ausdrückst, Interesse an Dir herkommen, wenn man noch nicht mal ein wenig miteinander kommuniziert sondern gleich (vorver-)urteilst? Soll ein Mann sich in dein Bild verlieben oder in das, was du eigentlich bist?

Die wertvollsten und tiefgründigsten Frauen haben mich manchmal ein Woche warten lassen, dafür haben sich diese Frauen mit mir befasst und nichts Oberflächliches geschrieben. Manche Schnellschreiberin hat sich nicht mal meine Antwort durchgelesen oder offenbar deren Inhalt während des Verfassens der Antwort wieder vergessen.
m44
 
G

Gast

Gast
  • #4
@FS

das ist nicht nur bei den Männern so, das ist auch bei den Frauen so. Also keine Panik. Die meisten Frauen reagieren allerdings auch dann überhaupt nicht mehr.

M30
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also sorry aber was soll das denn???
Es gibt Menschen die haben zwischendurch tatsächlich noch anderes zu tun als im Netz rum zu hängen. Und manch einer hat unterwegs tatsächlich keine Möglichkeit.
 
  • #6
Ich finde, daß man einem auch mal zwei oder drei Tage Zeit lassen sollte. Ich gucke mir das in Ruhe an und denke dann mal darüber nach. Da ich hier nicht zahlungspflichtig angemeldet bin und sowieso nicht weiß, mit wem ich es zu tun habe (die Profile und Bilder sagen zu wenig aus), ist es eh schwierig.

Aussagekräftiger sind die Forumsbeiträge. Hier könnte ich eher selektieren, wer mich interessieren könnte.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Um Klartext zu schreiben: Ich empfinde es in der Tat auch sehr unhöflich von Dir, von deinem ungeduldigen Kommunikationsverhalten auf andere zu schließen und deine persönlichen Maßstäbe anzusetzen.
Als Mann frage ich mich, woher soll denn das , wie du dich ausdrückst, Interesse an Dir herkommen, wenn man noch nicht mal ein wenig miteinander kommuniziert sondern gleich (vorver-)urteilst? Soll ein Mann sich in dein Bild verlieben oder in das, was du eigentlich bist?

Ja wie soll mam denn kommunizieren, wenn man schweigt? Nach einer Bildfreigabe und einer sehr ausführlichen mail wäre das mindeste, dass man kurz ein feedback gibt, vielleicht mit dem Hinweis, dass man für ein paar Tage weg ist. Das wäre ein Zeichen von Interesse. Das wäre eine Anbahnung von Kommunikation.
Wenn jemand aber die mail gelesen hat, danach jeden Tag mehrmals online war und auch mein Profil 2 x besucht hat, dann ist es einfach ein Signal. Ich habe gelesen, denke noch nach, schau nochmal, muss es mir immer noch überlegen, schlaf nochmal und dann nochmal darüber nach. Wer schon so zweifelt, der wird sich nie ernsthaft interessieren.

Ich habe es bisher noch nie erlebt, dass sich ein Mann noch einmal gemeldet hat, wenn er sich so verhalten hat.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Also sorry aber was soll das denn???
Es gibt Menschen die haben zwischendurch tatsächlich noch anderes zu tun als im Netz rum zu hängen. Und manch einer hat unterwegs tatsächlich keine Möglichkeit.

So ein Unsinn! Wenn man angeblich keine Zeit hat (aber trotzdem online ist), kann man das auch kommunizieren, und die ausführliche Antwort auf später verlegen (da würde ein Satz, zb. "ich melde mich am WE ausführlicher" etc.) komplett reichen)! Zum Lesen blieb ja schließlich auch Zeit, also kann der- oder diejenige gar nicht soooo beschäftigt sein!

Meine Frist: Mann hat gelesen - Wochenende abwarten - keine Antwort - Montag löschen!!!

w- 38
 
G

Gast

Gast
  • #10
Drei Tage sind viel zu wenig. Ich habe während meiner Mitgliedschaft nie ein Profil gelöscht, wenn ich keine Antwort bekommen habe. Das kann man doch einfach ewig stehen lassen, stört doch nicht, weil es in der Kontaktliste allmählich nach hinten rückt.

Es gibt eine Menge plausibler Gründe, warum jemand lange nicht antwortet. Entweder man hat gerade einen Kontakt geknüpft und möchte daher vorübergehend keine weiteren Kontakte. Oder man ist im Urlaub. Oder hat phasenweise im Beruf viel um die Ohren und den Kopf nicht frei für die Partnersuche. Oder nach ein paar enttäuschenden Dates erst mal keine Lust. Es gibt endlos viele mögliche Gründe.

Natürlich könnte man das alles in einem Antwortschreiben so begründen, aber auch dazu hat man vielleicht mal keine Lust. Nobody is perfect.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Man muss gut auf sich aufpassen, finde ich.
Das Selbstwertgefühl sollte bei der online-Suche möglichst wenig Schaden nehmen.
Es stimmt einfach: Männer, die wirklich Interesse haben, antworten sehr schnell.
Wenn ich gesehen habe, dass ein Mann sich bei EP eingeloggt hatte, ohne mir zu antworten und ohne auf mein Profil zu gehen, dann habe ich ihn am nächsten Tag gelöscht.
Nach drei Tagen wird es höchste Zeit zu löschen....ich war nicht hier, um mich zum Affen zu machen.
Der Nächste, bitte.
Der Richtige kam dann auch - und hat innerhalb von Stunden geantwortet und den Kontakt auch nicht wieder abreissen lassen.
w
 
  • #12
Zwei bis drei Tage sind meines Erachtens entschieden zu kurz, um auf Desinteresse zu schließen. Auch erscheint mir dieser Zeitraum des Nichtmeldens nicht unhöflich. Es gibt Menschen, die vom Arbeitsplatz aus das E.P.-Portal aufsuchen können und es gibt Menschen, die das nicht können. Nicht jeder arbeitet an einem internetfähigen Rechner und hat die Freiheit, sich dabei seinen privaten Dingen zu widmen. Wenn ich mir etwa einen Arzt, einen Polizisten oder einen Handwerksmeister vorstelle, die ungünstige Arbeitszeiten, vielleicht sogar Schicht- und Bereitschaftsdienste haben, kann ich mir gut vorstellen, daß die nicht in jeder freien Minute Lust haben, hier Nachrichten auszutauschen. Die werden auch andere Hobbys haben, sich mit Freunden treffen, Sport treiben oder einfach die Füße hochlegen wollen. Würden sie dann, obwohl sie eigentlich müde sind, noch schnell eine Höflichkeitsnachricht schreiben, würden ihnen mangelnder Tiefgang, Oberflächlichkeit, unindividuelle Massenmail und somit mangelndes Interesse vorgeworfen. Es soll außerdem auch Menschen geben, die ab und an mal wirklich für ein paar Tage aushäusig sind, sei es beruflich oder privat.

Ich verstehe ohnehin nicht, was man davon hat, diese Profile zu löschen. Aktuelle Kontakte hatte ich immer als Favoriten gekennzeichnet, um sie im Blick zu haben. Die wurden dann als erste angezeigt. Ob die anderen noch irgendwo dahinter in einem Ordner verschimmelten, war mir herzlich egal. Oder geht es um das befriedigende "Jetzt-habe-ich-es-ihm-aber-gezeigt-Gefühl" beim Drücken des Absagebuttons, nach vorheriger Beschimpfungsmail?

Außerdem erscheint mir das Nichtmelden auch nicht so extrem unhöflich. Wenn ich keine Antwort bekommen habe, war mir das auch Antwort genug. Ich habe meine Kontakte nicht mit dem Anspruch eines Buchhalters verwaltet, der die Profile, bei denen einer von beiden kein Interesse hat, sofort "ausbuchen" muß. Was habe ich von einer Antwort, in der mir mitgeteilt wird, meine Nase sei nicht gefällig? Nur der Höflichkeit willen, brauche ich keine Absage. Ich habe solche Absagen selbst auch nicht (immer) versandt. Was hätte ich reinschreiben sollen? "Du gefällst mir nicht"? Wohl kaum! Irgendeine ausgedachte Pseudobegründung oder gar eine Absage ohne Begründung erscheint mir aber auch kein Gebot der Höflichkeit. Etwas anderes galt für mich, wenn es einen längeren Mailkontakt gab. Dann sollte man absagen, wenn das Interesse schwindet. So habe ich es jedenfalls gehalten, als ich hier meine Freundin kennengelernt hatte.

Die Internetpartnersuche ist nun mal ein Massengeschäft. Wenn man zwanzig Anfragen rausschickt oder Anfragen beantwortet, ist mir egal, ob 19 eine Absage schicken oder sich gar nicht melden. Mich interessiert ausschließlich die eine Nachricht, die Interesse zeigt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich bin zwar auch ein ungeduldiger Mensch, aber ein wenig Zeit sollte man dem Anderen schon lassen. Ich kann auch nicht immer sofort antworten, zumal ich mir gern auch etwas Besonderes überlege, was ich schreiben könnte. Schließlich möchte ich nicht irgendwelchen oberflächlichen Murks hinkrakeln, sondern wirklich kommunizieren. Also, eine Woche Zeit muss mir mein Gegenüber schon geben.

Entspann Dich mal, dann läuft es auch besser mit den Kontakten!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Das ist normales Kommunikationsverhalten!
Du hast recht, wer spätestens nach drei Tagen (sofern eingeloggt gewesen) nicht antwortet, hat kein Interesse. Also löschen!
Mir geht's als Mann ähnlich, ich schreibe Anfragen, schalte mein Bild frei - Frau schaut sich Anfrage und Bild an(sofern sie kann) - dann kommt nichts! Lösche ich dann auch nach drei Tagen, ist mir dann ebenso egal, ob Frau Premium ist oder auch nicht.
Alles in allem ist es aber schlecht gelöst, man sieht ja noch nicht mal, ob die Anfrage gelesen worden ist.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Das was viele hier erwarten, erinnert mich an Supermarkt-Mentalität. Ich lege Geld auf den Tisch und erwarte die Ware. Umgehend, sofort, am besten jetzt gleich. Tut mir leid, aber das empfinde ich nur noch als verzweifelt und für den Angeschriebenen bedrängend! Haben manche es so nötig und keinerlei Geduld mehr? Nach drei Tagen ein Profil zu löschen, halte ich für einen Witz. Und immer dieses Argument: Wer wirklich will, hat immer 5 Minuten Zeit sich zu melden...Hallo? Ich habe auch noch anderes zu tun und außerdem kenne ich denjenigen doch noch gar nicht, dass ich schon so Feuer und Flamme für ihn sein könnte. Das kommt doch erst, wenn ich den annderen kennengelernt habe.
 
  • #16
Es gib exakt zwei Möglichkeiten:

Das Gegenüber hat Interesse oder es hat kein Interesse. Wenn mein Gegenüber Interesse hat, freue ich mich auch nach zwei Wochen über eine Antwort. Hat mein Gegenüber kein Interesse, ist es mir egal, ob mir das formal mitgeteilt wird oder ich es aus seinem Schweigen schließe.

Weder hinsichtlich des einen noch des anderen besteht irgendeine nachvollziehbare Notwendigkeit, nach drei Tagen oder später den Löschbutton zu betätigen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hast Du schon einmal daran gedacht, dass Dein Foto - dass Du ihm ja bei Deiner Antwort ebenfalls frei geschaltet hast - ihm nicht gefallen hat. Er jedoch Dir - auf Grund seines Vielleicht, sich noch nicht entschließen konnte, Dir eine Absage zu übermitteln. Dein Foto war ein "Jein!" - Zum Warmhalten genügt ein "J" - Man kann ja nicht wissen, ob sich noch etwas interessanteres einfindet! Das ist eben typisch für das System! -

(m)
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich kann es auch nicht leiden, wenn jemand ständig vor dem Bildschirm sitzt, seine Datingpost checkt und haargenau darauf achtet, wer den möglichst schnell geschrieben hat. Eine Mail lesen geht nun wirklich schneller, als etwas Individuelles, auf das Profil zugeschnittenes zu antworten. Da möchte ich, dass mein Gegenüber mir etwas Zeit zum Luftholen und Überlegen lässt - dann klappt es auch mit der Kommunikation.

Und wie schon gesagt wurde: Man kann nicht erwarten, dass der Andere gleich Feuer und Flamme ist, das ergibt sich doch erst durch den Mailwechsel. Wenn man aber schon nach drei Tagen wegklickt, kann sich natürlich nichts entwickeln.

Lies mal das Posting von Volljurist, das zeugt von einem souveränen Umgang mit Datingpost.
 
  • #19
<MOD: Angriffe gelöscht.>

Ich halte es so wie Volljurist und andere.

Ich bin nicht darauf angewiesen, alles zu nehmen, was gerade greifbar ist, sondern habe eigene Vorstellungen davon, was ich tatsächlich benötige. Es gibt somit sicherlich auch Sonderangebote, die man zwar nicht unbedingt sofort benötigt, aber kann sich vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt dafür Verwendung zu finden. Wenn das Angebot dann nicht mehr besteht, ist das mein Problem.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich bin nicht darauf angewiesen, alles zu nehmen, was gerade greifbar ist, sondern habe eigene Vorstellungen davon, was ich tatsächlich benötige. Es gibt somit sicherlich auch Sonderangebote, die man zwar nicht unbedingt sofort benötigt, aber kann sich vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt dafür Verwendung zu finden. Wenn das Angebot dann nicht mehr besteht, ist das mein Problem.

Ja, Dogbert, genauso verhalte ich mich im Supermarkt oder im Kaufhaus.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich war zwar immer nur in einer anderen Singlebörse angemeldet, aber der Umgang mit Erstkontakten ist ja vergleichbar.

Habe immer sehr gründlich überlegt, wen ich wie anschrieb - also sehr genau zugeschnitten auf das jeweilige Profil und auch nicht breit gestreut. Allerdings habe ich nie erwartet, daß ich eine Absage bekomme, wenn es seitens der Frau nicht passt. Ich finde das in dieser Phase unnötig, weil Schweigen ganz eindeutig ist. Ebenso wäre ich nicht auf die Idee gekommen, so ein Profil zu sperren (so wirkt ja bei EP wohl das Löschen). Wozu? Man weiß überhaupt nicht, wie die andere Seite gerade in andere Kontakte verstrickt ist, wieviel Stress sie gerade hat, etc.. Also wäre für mich eine (sehr) späte Antwort ebenso interessant gewesen (sicher mit dem leisen Gedanken, ich war nicht erste Wahl, aber das spielt in dieser Phase ebenso keine Rolle).

Löschen und Sperren hat für mich irgendwie was mit Rache wegen Kränkung zu tun und dafür gibt es zu diesem Zeitpunkt keinen Grund.

Erstkontakte an mich habe ich, sofern individuell, immer individuell beantwortet, auch wenn es eine Absage war. Ist eben meine Art aber ich akzeptiere eben auch andere.

Bei dieser anderen Singlebörse hat mir gefallen, daß man sieht, wenn eine Nachricht gelesen wurde und ebenso, wenn sie beim Empfänger gelöscht wurde. Damit weiß man schon recht genau, wie die andere Seite diesen Kontakt einschätzt.
 
G

Gast

Gast
  • #22
<MOD: Angriffe gelöscht.>

Ich halte es so wie Volljurist und andere.

Ich bin nicht darauf angewiesen, alles zu nehmen, was gerade greifbar ist, sondern habe eigene Vorstellungen davon, was ich tatsächlich benötige. Es gibt somit sicherlich auch Sonderangebote, die man zwar nicht unbedingt sofort benötigt, aber kann sich vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt dafür Verwendung zu finden. Wenn das Angebot dann nicht mehr besteht, ist das mein Problem.

Ja, und genau das ist der Grund für mich, warum ich Profile nach 3 Tagen ohne Antwort lösche. Ich bin kein Sonderangebot. Ich habe es nicht nötig, evtl. irgendwann mal von dem Herrn rausgekramt zu werden, weil ihn eine andere, bessere Frau abserviert hat und er grad Notstand hat.
Wer nach meiner Fotofreigabe und meiner ausführlichen mail meint, dass mein Foto ein "jein" ist und es sich erstmal überlegen möchte, der ist nichts für mich. Also kann ich genau mit dieser schnellen Löschung diese Männer aussortieren. Wer echtes Interesse hat, meldet sich innerhalb 3 Tagen.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ja, und genau das ist der Grund für mich, warum ich Profile nach 3 Tagen ohne Antwort lösche. Ich bin kein Sonderangebot. Ich habe es nicht nötig, evtl. irgendwann mal von dem Herrn rausgekramt zu werden, weil ihn eine andere, bessere Frau abserviert hat und er grad Notstand hat.
Wer nach meiner Fotofreigabe und meiner ausführlichen mail meint, dass mein Foto ein "jein" ist und es sich erstmal überlegen möchte, der ist nichts für mich. Also kann ich genau mit dieser schnellen Löschung diese Männer aussortieren. Wer echtes Interesse hat, meldet sich innerhalb 3 Tagen.

Das klingt doch sehr komplexbeladen. Und irgendwie scheint bei Dir ein Wahnsinnsfilm abzulaufen, wenn jemand nicht ganz schnell antwortet. Was soll dieses Szenario von wegen der Herr sei von einer anderen Frau abserviert worden? So negative Begriffe wie "rauskramen". Erwartest echtes Interesse in einem Stadium, in dem es noch gar nicht bestehen kann. Stehst Du Dir bei der Partnersuche immer so im Weg?
 
G

Gast

Gast
  • #24
Wer nach meiner Fotofreigabe und meiner ausführlichen mail meint....

... siehst du, und ab hier ist alles nur deine eigene Meinung. Du löscht das Profil nicht auf Grund der Meinung eines anderen, sonder weil du meinst, er könnte meinen ... usw.

Das alles passiert nur in deinem eigenen Kopf, und so liegt es nur an dir deine Gedanken in die eine oder in die andere Richtung zu lenken. Wenn es dir gut tut entrüstet zu sein, ob der Frechheit die Wichtigkeit deiner Person hinter der Anfrage nicht binnen drei Tagen erkannt zu haben, und du diese Ungeheuerlichkeit mit einer beherzten Absage quittieren möchtest, so sei es dir unbesehen zugestanden. Souverän zu sein ist etwas anderes.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Wer Interesse hat, der meldet sich auch zügig. Und zwar auch dann, wenn er einen stressigen Beruf hat (5 Minuten Zeit finden sich immer).

Also in 5 Minuten bekomme ich vielleicht eine Antwort hingerotzt aber mit Sicherheit keine Mail geschrieben die positiv ankommt. Bei mir kam es schon vor dass ich eine Stunde an einer Nachricht rumgebastelt habe nur um sie zu löschen und am nächsten Tag noch mal von vorne anzufangen. Wenn erst mal ein Kommunikation im Fluss ist schreibt es sich leichter und schneller. Und jeden Tag schaue ich auch nicht unbedingt rein da die Antwortquote sowieso unterirdisch ist.
 
  • #26
Ja, und genau das ist der Grund für mich, warum ich Profile nach 3 Tagen ohne Antwort lösche.

Ich will gar nicht mit Dir streiten. Das soll jeder machen wie er will. Menschen sind unterschiedlich und suchen unterschiedliche Partner. Was für den einen bei der Partnersuche richtig ist, kann für den nächsten falsch sein.

Aber ich würde es gerne verstehen: Was hast Du davon, denjenigen zu löschen? Warum löscht Du ihn, anstatt ihn einfach unbeachtet im Postfach verschimmeln zu lassen? Es bringt Dir doch keinerlei Vorteile. Aber falls wirklich einer dabei ist, der aus gutem Grund erst nach einer Woche dazu kommt, zu antworten, bist Du weg. Vielleicht verschenkst Du Chancen, ohne daß auf der anderen Seite Dein Verhalten irgendeinen Nutzen für Dich hätte.

Geht es am Ende doch um das befriedigende "Jetzt-habe-ich-es-ihm-aber-gezeigt-Gefühl" beim Drücken des Absagebuttons? Oder verletzt es das Ego weniger, wenn man den Eindruck hat, den Kontakt selbst beendet zu haben (weil man schon ahnt, daß nichts mehr kommt)?
 
G

Gast

Gast
  • #27
Liebe FS, Deine Vorgehensweise erinnert mich an die mancher Mailpartner, die ich hier erleben durfte. Da sitze ich nach zwei Tagen Stress oder einer kleinen Wochenendreise am Rechner und überlege mir, was ich dem Herrn denn Schönes, Individuelles schreibe und muss feststellen, dass er mittlerweile beleidigt den Kontakt blockiert hat.

Weiß Du was? Das ist so etwas von albern. Aber vielleicht ist es auch gut so, denn mit jemandem, der sich derart als Mittelpunkt der Welt betrachtet, ist es ohnehin keine Freude, zusammenzusein.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Also ich gehöre auch zu denjenigen die seinerzeit Profile, wenn keine Antwort mehr kam, gelöscht habe. Habe allerdings geguckt, ob die Männer weiter online waren. Wenn dass der Fall war, habe ich sie so ca. nach zwei Wochen gelöscht. Allerdings nicht um zu zeigen, ätsch, oder so, sondern einfach, weil ich auf das Verschimmeln im meinem Postfach keine Lust hatte. Da ich selber keine Anfragen verschickt hatte, kann ich nur vermuten, dass ich dann vielleicht eher gelöscht hätte.

Bei Anfragen auf die ich geantwortet habe, waren diejenigen, die Interesse hatten, mit Antworten eigentlich immer recht zeitnah dabei. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich bei Kontakten, an denen ich sehr interessiert war, kurz geschrieben habe, bin für xy Tage weg, nicht wundern, wenn nix kommt. Kam immer gut an, weil der Mann wusste, warum von meiner Seite Schweigen war.
 
  • #29
Volljurist gibt - in Teilen - meine Meinung wider: Letztlich ist es egal, wenn eine Mail unbeantwortet im Postfach hängt. Das sagt zumindest spontan die Ratio.

Völlig unproblematisch ist es natürlich, wenn meine Mail im Postfach hängt, weil sich der andere einfach nicht eingeloggt hat. Diese Mail zu löschen, könnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Aber darum geht es hier wohl auch nicht.

Auch im Falle des regelmäßigen Einloggens der Angeschriebenen sollte man (&frau) meines Erachtens mehr als drei Tage Geduld aufbringen, da in der Tat zig Situationen denkbar sind, wo die Angeschriebene sehr wohl Interesse am Antworten, aber gerade nicht die Muße zum Antworten hat. Was verliert man - wie Volljurist schon sagte, wenn man die Mail einfach im Postfach belässt?

Andererseits (!): Es entspricht durchaus meiner eigenen Erfahrung im Umgang mit eingehenden Partneranfragen, dass es für mehrmaliges Ignorieren in der Regel nur einen Grund gibt: Das Photo, die Worte, das Profil gefallen mir einfach nicht. Vielleicht denke ich dann noch: Irgendwie alles ganz nett, aber es hindert mich etwas daran, zu antworten. Dieses "etwas" kann man mit "nicht vorhandener Begeisterung" oder zumindest mit "nicht vorhandenem Interesse" umschreiben. Diese nicht vorhandene Begeisterung konvertiert bei mir auch nicht nach ein paar Tagen einfach mal so in Begeisterung. Ich habe das bei mir zumindestest noch nicht erlebt. Und diesbezüglich sollte man selbst - und der Andere - die eigene Ersteinschätzung durchaus ernst nehmen.

So gesehen finde ich es durchaus sinnvoll, ab und zu mal "aufzuräumen". Denn eine Replik nach zig Tagen kann - und da stimme ich diversen anderen Forenteilnehmern zu - in der Tat nur noch bedeuten, dass offenbar meine virtuellen Hinweise auf mich als zweite oder gar dritte Wahl eingestuft wurden. Dafür brauche ich nicht zur Verfügung zu stehen. Das sagt dann der Stolz, den ich zuweilen durchaus an mir schätze.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Ich verstehe ohnehin nicht, was man davon hat, diese Profile zu löschen.

Ich glaube ja, das ist eine Fehlübertragung aus RL: Damals auf dem Schulhof ist mit jedem demonstrativem Umdrehen und Wegstolzieren das Ansehen des Mädchens bei Allen gestiegen. Das eigene Selbstbewusstsein sowieso.
In der Disko, den Studentenfeten galt dasselbe und selbst im Beruf ist es unglaublich "Alpha", andere einfach nach Belieben stehen zu lassen. Je geringer der Grund desto besser.

Leider vergessen die Wegstolzierer, dass der tolle Hecht auf dem Schulhof wie ein begossener Pudel hinterherdackeln konnte (war ja oft genug Sinn und zweck der Aktion, das zu erreichen), das hier bei EP aber nicht einmal dann möglich ist, wenn er es wollte.
Und den "starken" Abgang sehen kann auch niemand.
 
Top